49

Millionen Kilogramm Pasta haben die Italiener letztes Jahr gegessen. Das hört sich nach viel an, ist aber 2,5% weniger als noch 2013. Nudeln im Wert von 880 Mio. Euro wurden im Stiefelstaat 2014 konsumiert, was einem Minus von 2,4 Prozent entspricht.

Drucken
Teilen
pasta with tomato sauce and green basil on white background (Bild: (56475219))

pasta with tomato sauce and green basil on white background (Bild: (56475219))

Millionen Kilogramm Pasta haben die Italiener letztes Jahr gegessen. Das hört sich nach viel an, ist aber 2,5% weniger als noch 2013. Nudeln im Wert von 880 Mio. Euro wurden im Stiefelstaat 2014 konsumiert, was einem Minus von 2,4 Prozent entspricht. Die Nudelhersteller setzen daher verstärkt auf Export. Dieser stieg 2014 um 5% an. Pastaproduzent Barilla will seinen derzeitigen Umsatz bis 2020 verdoppeln. Dies soll mit einem ambitionierten Wachstumsplan in Europa und in den sogenannten Bric-Ländern (Brasilien, Russland, Indien, China) erfolgen. Die Bric-Länder machen derzeit lediglich 5% des Gruppenumsatzes aus. Bis 2020 soll dieser Prozentsatz auf 25 Prozent steigen, so Barilla. In Italien beträgt der Umsatz 40 Prozent. (sda)