4,2

Megawattstunden beträgt die Batteriekapazität des neuen Batteriesystems von Leclanché. Mit diesem Produkt wurde der aus Yverdon stammende Batteriehersteller als Zulieferer des grössten elektrisch angetriebenen Fährschiffs der Welt auserwählt.

Merken
Drucken
Teilen

Megawattstunden beträgt die Batteriekapazität des neuen Batteriesystems von Leclanché. Mit diesem Produkt wurde der aus Yverdon stammende Batteriehersteller als Zulieferer des grössten elektrisch angetriebenen Fährschiffs der Welt auserwählt. Die Fähre, die in Dänemark gebaut wird, wird im Juni 2017 erstmals Fahrzeuge und Passagiere transportieren. «Wir freuen uns, dass wir als Lieferant der Batterien in dieses bahnbrechende Projekt involviert sind», sagt Anil Srivastava, Chef von Leclanché. Die Firma wird das elektrische Antriebssystem zusammen mit Visedo, einem finnischen Spezialisten für solche Systeme, liefern. Die CO2-Emissionen können im Vergleich zu Dieselfähren um 2000 Tonnen gesenkt werden. Laut Mitteilung von Leclanché wird angesichts neuer Emissionsbestimmungen und des Potenzials für Treibstoffeinsparungen bis 2023 mit einem Wachstum des Marktes für Elektroschiffe von 2,6 Milliarden auf 6,3 Milliarden Dollar gerechnet. (eja)