Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

400'000 Dollar für eine gefälschte Wahlkampagne

Manipulation Das Darknet oder Deep Web ist eine Form des Internets, die Anonymität beim Surfen, Informieren und auch bei Geschäften ermöglicht. Das hat positive Aspekte, verleitet aber auch zu gefährlichen, kriminellen und unkontrollierbaren Handlungen. Eine neue Studie mit dem Titel «The Fake News Machine» von Trend Micro, einer der bedeutendsten Firmen für Cybersicherheit weltweit, zeigt erstmals den Umfang des Onlineangebotes von Fake News auf. Eine zwölfmonatige Kampagne zur Beeinflussung des Ausgangs einer Wahl gibt es beispielsweise bereits für 400000 $ zu kaufen.

«Da Fake News zunehmend verbreitet sind, fangen die Menschen an, sich zu fragen, inwieweit ihre Entscheidungen und Einstellungen zu politischen Kampagnen wie Wahlen unterschwellig beeinflusst wurden», sagt Bharat Mistry, Sicherheitsstratege bei Trend Micro. «Unser Bericht untersucht, wie ein Ökosystem im Untergrund gefälschte Nachrichten produziert, sie auf dem Schwarzmarkt anbietet und dort zu Geld macht. Seitdem ­Fake News als Dienstleistung angeboten werden, ist es einfacher als je zuvor, soziale Netzwerke und andere Online-Plattformen zu manipulieren und darüber die öffentliche Meinung zu beeinflussen», sagt Mistry. Der Bericht deckt ferner zahlreiche Seiten im Darknet auf, die Fake News als Dienstleistung anbieten. Diese nutzen oft bewährte Tricks, wie etwa Black Hat SEO (missbräuchliche Suchmaschinenoptimierung), Klickbetrug und Bot-Traffic (von Programmen erzeugter Besucherverkehr auf Webseiten).

Die Seiten bieten Kunden Anonymität, egal ob es sich um Personen, Organisationen oder staatliche Akteure handelt, die die öffentliche Meinung beeinflussen wollen. Der Bericht skizziert anhand echter Angebote, wie man zum Beispiel für 200000 $ eine Kampagne kaufen kann, die öffentliche Proteste auslösen soll. Die Diskreditierung eines Journalisten kostet 55000 $. Das Erschaffen einer prominenten Kunstfigur mit 300000 Followern ist für 2600 $ zu haben. Gegen eine Extragebühr können «Nachrichtenportale» gekauft werden, die gegenseitig ihre Beiträge verlinken und diesen dadurch den Anschein von Authentizität verleihen. (bor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.