4

Jahre Verlängerung des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) bei Coop: Darauf hat sich der Grossverteiler mit den Sozialpartnern KV Schweiz, Syna, Unia und VdAC geeinigt. Der neue GAV, der ab 2014 für 37 000 Beschäftigte gilt, wurde auch verbessert, wie die Arbeitnehmervertretungen bestätigen.

Merken
Drucken
Teilen

Jahre Verlängerung des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) bei Coop: Darauf hat sich der Grossverteiler mit den Sozialpartnern KV Schweiz, Syna, Unia und VdAC geeinigt. Der neue GAV, der ab 2014 für 37 000 Beschäftigte gilt, wurde auch verbessert, wie die Arbeitnehmervertretungen bestätigen. So dürfen frischgebackene Väter zusätzlich zum einwöchigen Vaterschaftsurlaub neu zwei Wochen unbezahlte Ferien beziehen. Einzelne unbezahlte Freitage werden nach Möglichkeit auch für die Pflege von Familienangehörigen gewährt. Mütter erhalten den 16wöchigen Mutterschaftsurlaub neu ab dem 4. (bisher ab dem 6.) Dienstjahr. Zudem erhalten Mütter zusätzlich acht Wochen vollen Lohnersatz, wenn das Kind nach der Geburt im Spital bleiben muss. Im GAV verankert wurden ferner Eckwerte für den Sozialplan bei Restrukturierungen, die letzten Herbst ausgehandelten Mindestlöhne und besserer Kündigungsschutz für gewerkschaftlich engagierte Angestellte. Baustellen bleiben laut Coops Sozialpartnern etwa die Löhne oder die Frage der Lohngleichheit. (T. G.)