27

Die Zahl

Drucken
Teilen

Tage haben Schweizer Unternehmen Privatkunden noch vor einem Jahr Zeit gegeben, um ihre Rechnungen zu bezahlen. Die Unternehmen in der Schweiz bitten ihre Kunden unterdessen schneller zur Kasse. Sie haben gemäss einer Umfrage die Zahlungsfristen für sämtliche Kundengruppen verkürzt. Die Zahlungsmoral hat darunter nicht gelitten. Heute fordern sie dazu auf, innert 26 Tagen zu zahlen, wie eine Umfrage von Intrum Justitia zeigt.

Sogar um drei Tage verkürzt haben die Unternehmen die Fristen für Unternehmenskunden und die öffentliche Hand. Bei diesen Kundengruppen gelten im Schnitt seit diesem Jahr Zahlungsfristen von 27 und 31 Tagen nach 30 und 34 Tagen im Vorjahr.

Die Kundschaft hat offenbar diese Änderungen ohne Murren akzeptiert. So zahlen Privatkunden und Geschäftskunden im Durchschnitt nach wie vor 4 respektive 7 Tage nach Ablauf der Frist die Rechnung. Bei Gemeinden, Kantonen und beim Bund haben sich die Zahlungsverzögerungen sogar von 11 Tagen im Vorjahr auf 8 Tage verkürzt. (sda)