2.

Die Zahl

Drucken
Teilen

Rang für die Schweiz in der jüngsten Rangliste der Wett­bewerbsfähigkeit der Länder. Damit verteidigt die Schweiz ihren Platz hinter dem erneuten Spitzenreiter Hongkong. Seit 2013 belegt die Schweiz stets Platz 2, mit Ausnahme von 2015, als sie wegen des Frankenschocks auf Rang 4 abrutschte. Erstmals seit fünf Jahren nicht mehr in den Top 3 sind die USA, die von Singapur auf Platz 4 verdrängt wurden. Der Grund, laut dem Lausanner IMD-Institut: Punkto Regierungseffizienz ist Amerika auf Platz 27 abgerutscht. Dass sich die Schweiz beharrlich in der Spitzengruppe hält, führt das IMD darauf zurück, dass die meisten Subfaktoren auf hohem Niveau stabil sind: öffentliche Finanzen, Effektivität des institutionellen Rahmens, Unternehmensrecht, Infrastruktur oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen. (sda)