1500

Franken wert sind die 300 Lebensmittel, die am London City Airport im ersten Quartal dieses Jahres bei der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt worden sind. Dies, weil Flüssigkeiten in Behältern mit mehr als 100 Millilitern im Handgepäck verboten sind.

Drucken
Teilen

Franken wert sind die 300 Lebensmittel, die am London City Airport im ersten Quartal dieses Jahres bei der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt worden sind. Dies, weil Flüssigkeiten in Behältern mit mehr als 100 Millilitern im Handgepäck verboten sind. Dazu gehören auch Lebensmittel, die aus einer Art Brei oder Paste bestehen. Am meisten beschlagnahmt wurden in den vergangenen Monaten Markenartikel (siehe Tabelle), die im trendigen West End in Läden wie Harrods oder Fortnum & Mason zu kaufen sind. Und was tut der Flughafen mit den konfiszierten Lebensmitteln? Er spendet sie einer Essenstafel, die bedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgt. (T. G.)

Aktuelle Nachrichten