146

Millionen Euro Kaufkraft bringen Aussteller und Besucher in einem Messejahr nach Friedrichshafen mit. Das wird in einer aktuellen Studie des Ifo Instituts festgestellt. Berücksichtigt sind in dieser neuen Berechnung auch alle nachgelagerten volkswirtschaftlichen Effekte.

Merken
Drucken
Teilen

Millionen Euro Kaufkraft bringen Aussteller und Besucher in einem Messejahr nach Friedrichshafen mit. Das wird in einer aktuellen Studie des Ifo Instituts festgestellt. Berücksichtigt sind in dieser neuen Berechnung auch alle nachgelagerten volkswirtschaftlichen Effekte. Ebenso lässt sich die Zahl der Arbeitsplätze ermitteln,

die direkt und indirekt mit dem Messegeschäft zusammenhängen: 1696 Vollzeitstellen resultieren in der Region allein aus den Veranstaltungen, die auf dem Friedrichshafener Messegelände stattfinden. 230 000 Übernachtungen in der Umgebung stehen ebenfalls in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Messegeschäft. Und auch die Steuerbehörden freuen sich: Das durch die Aktivitäten der Messe verursachte direkte

und indirekte Steueraufkommen in Baden-Württemberg beträgt jährlich 23 Millionen Euro. Deutschlandweit haben die Wissenschafter Steuereinnahmen in Höhe von 74,4 Millionen Euro allein durch das Messeunternehmen am Bodensee errechnet. Das Ifo Institut mit Sitz in München befragte für die Untersuchung Besucher und Aussteller verschiedener Veranstaltungen. (bor)