13

Kategorien hat Xing, das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte, für seinen Arbeitgeberatlas untersucht. Das Fazit über die Schweizer Arbeitsbedingungen: Die Ostschweiz und Graubünden stehen an der Spitze, die Romandie und Nordwestschweiz sind abgeschlagen.

Merken
Drucken
Teilen

Kategorien hat Xing, das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte, für seinen Arbeitgeberatlas untersucht. Das Fazit über die Schweizer Arbeitsbedingungen: Die Ostschweiz und Graubünden stehen an der Spitze, die Romandie und Nordwestschweiz sind abgeschlagen. Unter die Lupe genommen wurden 31 000 Xing-Unternehmensprofile. Dabei wurde Fragen nachgegangen wie: In welchem Kanton gibt es die familienfreundlichsten Arbeitgeber? Wo wird am meisten über das Gehalt geklagt? Wer bietet die besten Karrierechancen? Die Grossregion Ostschweiz, bestehend aus den Kantonen St. Gallen, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Glarus, Graubünden, Schaffhausen und Thurgau, schneidet laut Xing in vier der 13 Kategorien auf Platz eins ab und erreicht insgesamt 3,62 von 5 möglichen Punkten – den höchsten positiven Wert aller Schweizer Grossregionen. Ermittelt wurden die Ergebnisse mit Hilfe des Arbeitgeberbewertungsportals Kununu. (red.)