12 000

Personen haben im ersten Jahr das Carsharing-Start-Up Sharoo der Migros, Mobiliar und Mobility genutzt. «Mein Auto ist dein Auto.» Mit diesem Motto startete das in Zürich ansässige Start-up im Mai 2014 seine Mission, das Teilen von Privatautos in der Schweiz salonfähig zu machen.

Drucken
Teilen

Personen haben im ersten Jahr das Carsharing-Start-Up Sharoo der Migros, Mobiliar und Mobility genutzt. «Mein Auto ist dein Auto.» Mit diesem Motto startete das in Zürich ansässige Start-up im Mai 2014 seine Mission, das Teilen von Privatautos in der Schweiz salonfähig zu machen. 365 Tage später fuhren 550 Autos fast dreimal um die ganze Welt. Dabei legten sie rund 130 000 Kilometer zurück. Nun steht das junge Unternehmen vor dem nächsten grossen Schritt: Nach einer erfolgreichen Marktdurchdringung in der Deutschschweiz erfolgt die Ausweitung des Carsharing-Netzes auf die grossen Westschweizer Städte Genf, Lausanne und Biel. Im laufenden Jahr will Sharoo mit der Anzahl Autos in den vierstelligen Bereich vordringen. (sda)

Aktuelle Nachrichten