Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wirtschaft
Oleg Deripaska ist einer der russischen Oligarchen, die von den USA auf eine Sanktionsliste gesetzt wurden. (Bild: Andrey Rudakov/Bloomberg, Moskau, 13. Oktober 2015)

US-Sanktionen: Nichts für schwache Nerven

Das amerikanische Sanktionsregime ist nicht zuletzt deshalb so wirkungsvoll, weil es schwer zu durchschauen ist. Der Fall Glencore bringt etwas Licht in den diffusen Rechtsraum.
Daniel Zulauf
Der frühere Chef der US-Notenbank, Ben Bernanke, während der Finanzkrise. (Bild: Charles Dharapak/Keystone, Washington, 24. September 2008)

Finanzkrisen: Die Notenbanken schwärmen wieder

In der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) glaubt man zu wissen, wie sich Finanzkrisen dauerhaft verhindern lassen. Doch Selbstüberschätzung hat bei den Währungshütern Tradition.
Daniel Zulauf
Portugals Premierminister António Costa (links) mit Finanzminister Mario Centeno an einem EU-Gipfeltreffen. (Bild: Dario Pignatelli/Bloomberg, Brüssel, 23. März 2018)

Das Wunder von Lissabon

Im einstigen Sorgenland der EU geschieht Erstaunliches: Eine sozialistische Minderheitsregierung baut das Staatsdefizit ab und sorgt für Wirtschaftswachstum.
Ralph Schulze, Madrid
Ein zufriedener Premier Alexis Tsipras verlässt in Begleitung seiner Gehilfin Ioanna Peppe den Präsidentenpalast in Athen. (Petros Giannakouris/AP, 22. Juni 2018)

Sanfte Landung für Griechenland

Griechenland verlässt nach acht Krisenjahren das Euro-Rettungsprogramm und steht ab August finanziell wieder auf eigenen Beinen. Zum Abschluss erhält das verschuldete Land noch eine letzte Finanzspritze und Schuldenerleichterungen.
Gerd Höhler, Athen

Credit Suisse und UBS bestehen ersten Teil des Fed-Stresstests

Die grössten Geldhäuser in den USA sind nach Einschätzung der Notenbank Federal Reserve (Fed) krisenfest aufgestellt. Alle 35 Grossbanken bestanden den ersten Teil des jährlichen Stresstests der Finanzaufseher, wie die Fed in der Nacht auf Freitag mitteilte.
Weitere Artikel

Sunrise-Gesuch für Entbündelung der Swisscom-Glasfasern abgewiesen

Sunrise erhält keinen günstigen Zugang zum Swisscom-Glasfasernetz durch Entbündelung: Die Eidgenössische Kommunikationskommission (Comcom) hat das Gesuch von Sunrise für den virtuellen Zugang zum Swisscom-Netz abgewiesen.
Das Kunststoffmischwerk von Huber + Suhner im Pfäffiker Industriegebiet Witzberg. (Bild: PD)

Huber + Suhner baut Standort im Zürcher Oberland aus

Der Technologiekonzern erweitert seine Produktion im Industriegebiet Witzberg und zieht dort die Kabelherstellung zusammen.
Thomas Griesser Kym

Die grösste Bank der Welt hat neu auch in Zürich eine Niederlassung

Die chinesische Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) hat neu eine Filiale in Zürich. Nach der China Construction Bank ist die ICBC die zweite chinesische Grossbank, die am Finanzplatz Zürich eine Präsenz aufgebaut hat.

Travail.Suisse: Aktienrechtsrevision verhindert Boni-Exzesse nicht

Der Nationalrat hat es nach Auffassung von Travail.Suisse bei der Aktienrechtsrevision verpasst, griffige Bestimmungen gegen hohe Managerlöhne und Boni-Exzesse zu erlassen. Der Arbeitnehmer-Dachverband warnt vor einem nächsten «Boni-Rausch».

Bauarbeiter demonstrieren für Rente mit 60 und mehr Lohn

Der Streit zwischen Gewerkschaften und den Baumeistern geht weiter. Morgen Samstag gehen die Bauarbeiter in Zürich auf die Strasse, um für die Rente mit 60, mehr Lohn und besseren Schutz für ältere Bauarbeiter zu demonstrieren. Rund 10'000 Teilnehmer werden erwartet.
Ein Journalist schaut die digitale Blattplanung in der Redaktion der Aargauer Zeitung an. (Bild: Gaetan Bally/Keystone, Aarau, 13. Januar 2012)

Geplantes Joint Venture soll CH Media heissen

AZ Medien und NZZ-Mediengruppe geben bekannt, wie ihr Gemeinschaftsunternehmen heissen soll. Noch fehlt aber die Zustimmung der Wettbewerbskommission.
Maurizio Minetti
Martin Witzig, Chef der Frauenfelder Witzig The Office Company AG. (Bild: PD)

Witzig hat gut lachen: Der Frauenfelder Bürospezialist ergänzt mit einer Übernahme sein Angebot.

Der Thurgauer Büroausrüster und -dienstleister Witzig The Office Company übernimmt die Alteco Informatik aus Thun. Damit wächst die Zahl der Mitarbeitenden der Witzig-Gruppe um 50 auf 250.
Thomas Griesser Kym

EU-Gegenzölle im Handelsstreit mit den USA in Kraft getreten

Im Handelsstreit mit den USA kommt die geschlossene Antwort der EU. In der Nacht zum Freitag sind um Mitternacht Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter in Kraft getreten.
Im Warenlager des US-Onlinehändlers Wayfair. (Bild: Scott Eisen/Bloomberg, Westborough, 24. Mai 2016)

Online-Händler in den USA müssen Steuern bezahlen

Grundsatzurteil des Supreme Court in Washington: Auch Online-Detailhändler können nun dazu gezwungen werden, eine Umsatzsteuer auf Transaktionen abzurechnen.
Renzo Ruf, Washington
Dunklere Wolken im Wohnimmobilienmarkt: Die Ungleichgewichte haben sich laut der Schweizerischen Nationalbank erhöht. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Nationalbank warnt vor höheren Risiken im Hypothekargeschäft

Die Nationalbank sieht in der boomenden Nachfrage nach Renditeliegenschaften eine Gefahr für die Banken und für die Finanzstabilität. Die Bankiervereinigung ist anderer Meinung.
Daniel Zulauf
Verkaufssituation im Globus in Luzern. Eine Kundin (links) lässt sich von Arlinda Rraqi in der Schmuck und Accessoires-Abteilung beraten. (Archivbild: Pius Amrein)

Globus will dieses Jahr den Umsatzrückgang stoppen

Die Warenhausgruppe Globus ist zuversichtlich noch 2018 den Umsatz nach mehreren Jahren des Rückgangs zu stabilisieren. Im Nachgang einer fast vollständigen Restrukturierung plant die Migros-Tochter derzeit keine weiteren Filialschliessungen mehr. Die Zahl der Mitarbeitenden soll jedoch mittelfristig weiter sinken.

Surfen mit Prepaid-Abos kostet oft weniger als mit Flatrate-Abos

Lange galt die Devise, wer viel unterwegs surft und telefoniert, braucht ein Flatrate-Abo. Doch das ist gemäss einer Analyse des Internetvergleichsdienstes Comparis längst überholt.

«Born to be wild» mit 30 km/h: Tourismus setzt auf Töffli-Touren

Nostalgie für die einen, Kult für die anderen: Töffli fahren ist wieder in. In der Ostschweiz macht sich die Tourismus-Branche den Trend zunutze und bietet neuerdings Gruppenfahrten mit den Zweitaktern an.

Nationalbank nimmt keine Änderungen an ihrer Geldpolitik vor

Schweizer Sparer müssen sich auch weiterhin auf tiefe Zinsen einstellen. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) verlangt von Banken unverändert 0,75 Prozent Negativzinsen für Sichteinlagen über einem bestimmten Freibetrag.
Züge der Berliner U-Bahn im Depot Friedrichsfelde. (Bild: Aazarus/Wikipedia)

Tauziehen um U-Bahn-Auftrag für Stadler geht weiter, und das Unternehmen beginnt mit dem Neubau in St.Margrethen

Die unendliche Geschichte um eine beabsichtigte Bestellung der Berliner U-Bahn bei Stadler ist um ein Kapitel reicher. Die U-Bahn fährt immer schneller auf einen befürchteten Engpass beim Rollmaterial zu. In St.Margrethen legt Stadler in Kürze den Grundstein für sein neues Werk.
Thomas Griesser Kym
War elf Jahre lang Chef von Audi: Rupert Stadler, hier an der North American International Auto Show in Detroit. Bild: Scott Olson/Getty (11. Januar 2016)

Dieselaffäre: Bitteres Ende für den «Herrn der Ringe»

Auch bei der VW-Tochter Audi wurde im Dieselskandal kräftig geschummelt. Audi-Chef Rupert Stadler konnte sich stets halten. Doch nun endet seine Ära – ihm drohen mehrere Monate Untersuchungshaft.
Christoph Reichmuth, Berlin

Erste Entlassungen bei OVS

Der Schweiz-Verantwortliche Alessandro Montalbano nimmt den Hut.
Roman Schenkel

SNB sieht weiteren Verbesserungsbedarf bei Grossbanken

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) attestiert den Schweizer Grossbanken eine klare Verbesserung ihrer Kapitalsituation in den letzten Jahren. Trotzdem sieht sie weiteren Handlungsbedarf.

Diesel-Skandal: Anleger wollen auch Daimler vor Gericht bringen

Nach der Rückruf-Ankündigung für Hunderttausende Diesel-Fahrzeuge von Mercedes gerät auch der Autobauer Daimler ins Visier von Aktionären. Die Münchner Rechtsanwaltskanzlei Rotter hat Klage im Namen eines Privatanlegers vor dem Landgericht Stuttgart eingereicht.
Peter Rüegg, Direktor der Sortenorganisation Tilsiter Switzerland GmbH in Weinfelden, mit der roten und der grünen Tilsiter-Kuh. (Bild: Andrea Stalder)

Zum Fressen gern - seit 125 Jahren gibt es Schweizer Tilsiter

Der Schweizer Halbhartkäse, der vor allem in unserer Region produziert wird, feiert ein Jubiläum – begleitet von sinkenden Verkaufszahlen und Erfolglosigkeit im Export. Der Tilsiter-Direktor gibt sich dennoch kämpferisch.
Thomas Griesser Kym

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.