Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Europa

Ausgegeben von Meteonews am 18. September 2018

Europawetter

Prognose für Mittwoch, 19. September 2018: Das Islandtief dehnt sich nach Osten aus und sorgt für unverändert kühles und regnerisches Wetter über den britischen Inseln und Skandinavien. Dazu weht ein mässiger bis starker West- bis Südwestwind. Auch in Island ist es bewölkt und teilweise regnerisch bei Temperaturen bis 9 Grad. Über dem Mittelmeerraum und Mitteleuropa bleibt die flache Druckverteilung bestehen, was zu einer labilen Wetterlage führt. Das Gewitterrisiko ist verbreitet erhöht und das Temperaturniveau ist noch immer aussergewöhnlich hoch. Es muss lokal mit Regenschauern und Gewittern gerechnet werden. So zum Beispiel in Aosta, wo bei 29 Grad lokale Schauer erwartet werden oder in Clermand-Ferrand, wo bei 27 Grad Gewitter möglich sind. Osteuropa steht weiterhin unter dem Einfluss des Hochs Rodegang. Folglich können dort noch immer hochsommerliche Temperaturen und Sonnenschein genossen werden. In Osijek in Kroatien und in Tirana in Albanien klettert das Thermometer am Mittwoch auf bis zu 30 Grad ---- Prognose für Donnerstag, 20. September 2018: Die allgemeine Wetterlage in Europa bleibt recht beständig. Die britischen Inseln und insbesondere der Norden Skandinaviens stehen unverändert im Einfluss des Islandtiefs. Es bleibt kühl und nass. In Newcastle ist es beispielsweise mit 13 Grad kühl und nass. Auch in Tromso in Norwegen ist bei Regen und 11 Grad der Herbst eingekehrt. Dazu kommen starke Windböen bis 40 km/h aus Südosten. Über der Schweiz hat sich ein kleines, lokales Hoch festgesetzt. Das sorgt für warmes und beständiges Wetter in Mitteleuropa. In Freiburg im Breisgau wird es am Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein 29 Grad warm. In Toulouse und Triest wird die 30-Grad-Grenze sogar überschritten. Es ist interessant, dass im Norden Italiens höhere Temperaturen erreicht werden als im Süden. Das Hoch Rodegang liegt unverändert über Osteuropa. Das Wetter wird sonnig und warm, nur vereinzelt treten Schleier- und Quellwolken auf. In Rovinj in Kroatien und in Bratislava in der Slowakei wird es mit 27 Grad recht sonnig.

Isobarenkarte

Niederschlagsbild Europa

Quelle: Meteonews
Quelle: Meteonews18.September 2018 15:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 16:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 17:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 18:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 19:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 20:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 21:00
Quelle: Meteonews18.September 2018 22:00

 

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.