Wetter

Ausgegeben von Meteonews am 12. August 2020 um 16:58

Europawetter

Prognose für Donnerstag, 13. August 2020: Ein flaches Tief mit Zentrum über der Normandie bestimmt das Wetter in Westeuropa und sorgt vor allem in Frankreich, den Benelux Staaten und in England für einige Regenschauer und Gewitter. Auch im Alpenraum wird die Luft zunehmend angefeuchtet, sodass im Tagesverlauf vermehrt Schauer und Gewitter auftreten. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 26 und 32 Grad. In Osteuropa dominiert die Sonne bei geringen Druckgegensätzen. Auch im Mittelmeerraum und in Südosteuropa kann man viel Sonnenschein erwarten bei Höchstwerten von verbreitet 31 bis örtlich 38 Grad. Verschiedene Tiefdruckkomplexe im hohen Norden bei Island und in Russland sorgen hier für wechselhaftes Wetter. Auf Island und entlang der norwegischen Küste fällt etwas Regen, während dem in Schweden und Finnland auch längere Zeit die Sonne scheint. In Trömsö und auf Reykyavik ist es mit 12 bis 14 Grad kühl, im Süden von Skandinavien wird es mit Höchstwerten von meist über 25 Grad jedoch sommerlich warm. Prognose für Freitag, 14. August 2020: Die weitläufige Tiefdruckzone mit Zentrum im Westen Europas erstreckt sich auch am Freitag über den Kontinent und hält die Druckunterschiede gering. Im Laufe des Tages wird die Luft angefeuchtet, und die Temperaturen sinken vor allem in West-, Mittel- und Nordeuropa verbreitet unter 30 Grad. Bei schwülwarmen Bedingungen gestaltet sich der letzte Tag vor dem Wochenende somit verbreitet gewittrig und schaueranfällig. Sowohl in Paris und Wien als auch auf den Britischen Inseln wird es zeitweise nass, teils von Blitz und Donner begleitet. Ganz anders zeigt sich das Wetter im Süden und Südosten Europas. Mit Temperaturen um 32 Grad und bei wolkenlosem Himmel kann der Hochsommer in Split oder auch Bukarest in vollen Zügen genossen werden. Mit stolzen 38 Grad liegt Nikosia aber an der ungeschlagenen Spitze Europas, da bringt nur ein Sprung ins 29 Grad warme Wasser ein wenig Abkühlung. Die niedrigsten Temperaturen von 12 Grad werden erst ein ganzes Stück weiter nördlich auf den Färöer Inseln erreicht, welche den Freitag in einer Nebelsuppe verbringen. Auch in Dublin bleibt der Himmel ganztags bedeckt, und auch das 15 Grad kühle Wasser lädt nicht zum Baden ein. Nur ein Stück weiter östlich, in Oslo, springt das Thermometer aber bereits wieder auf sommerlich warme 27 Grad, und die Sonne verwöhnt von morgens bis abends.

Isobarenkarte

Niederschlagsbild Europa

13.August 2020 03:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 04:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 05:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 06:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 07:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 08:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 09:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 10:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 11:00 Quelle: Meteonews
13.August 2020 12:00 Quelle: Meteonews