zertifikatspflicht
«Der Aufwand beträgt fünf Sekunden pro Gast»: Kronberg-Wirte ärgern sich über «Jammer-Beizer»

Für einige Restaurant-Betreiber ist die Zertifikatspflicht ein Rotes Tuch. Das ist für die Wirtsleute auf dem Kronberg unverständlich, sie appellieren für mehr Ruhe in der Branche.

Drucken
Teilen

Man könne doch nicht Polizist spielen im eigenen Restaurant. So und ähnlich tönt es von Zertifikats-kritischen Beizern. Das ärgert die Betreiber des Restaurant Kronberg. «Dieses Zertifikat hilft uns», sagt Markus Ammann, Leiter Gastronomie. Sie hätten ein sehr gutes Jahr gehabt. Auch die Gäste hätten das Zertifikat mittlerweile gut akzeptiert.

Felix Merz, Geschäftsführer der Kronberg-Bahnen, doppelt nach: Eine positive Grundhaltung mache die ganze Sache einfacher und es gehe ja darum, die Sicherheit der Gäste zu erhöhen. Ihm fehle zum Teil die positive Grundhaltung in der Branche, das beste aus der Situation zu machen, so Merz. (tvo/red)

Aktuelle Nachrichten