Fussball

Schlieren schlägt Engstringen im Cup

Gleich mit 5:1 besiegte der Zweitligist Schlieren die drittklassigen Engstringer am Dienstagabend auswärts.

Drucken
Teilen
Anthony Gullo schoss zwei Treffer. (rubu)

Anthony Gullo schoss zwei Treffer. (rubu)

Den Grundstein für den Erfolg legten die Gäste innert zehn Minuten, als sie durch zwei Treffer von Anthony Gullo und ein Tor durch Gonçalo Vieira Marques noch vor der Halbzeitpause mit 3:0 in Führung gingen.

«Das erste Gegentor brachte uns aus dem Konzept, das hat man auch an unserer Körpersprache gemerkt», meinte Engstringens Trainer Roger Balmer. «Das haben die Schlieremer ausgenutzt.»

Und die Schlieremer hatten noch nicht genug. In der zweiten Hälfte sorgte Mario Bucciarelli für die Entscheidung in diesem Spiel. Daran vermochte auch der Anschlusstreffer von Engstringens Patrick Meier nach einer Stunde nichts mehr zu ändern.

Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Gullo gar noch sein drittes Tor an diesem Abend. «Wir sind mit der richtigen Einstellung ins Spiel gegangen», lobte Schlierens Trainer Davide Molinaro seine Mannschaft.

Dass die Schlieremer verdient gewonnen haben, findet auch Balmer. Trotz der Niederlage ist er aber nicht enttäuscht. «Wir haben mit Schlieren mitgehalten und Fussball gespielt», sagte er. Und die fünf Gegentore? «Mir ist das Ergebnis nicht so wichtig», meinte Balmer. «Wichtiger ist die Entwicklung, und da haben wir gezeigt, dass wir mithalten können.»

Für Engstringen ist die Cupsaison damit vorbei. Die Schlieremer hingegen haben nun Lust auf mehr bekommen. «Schlieren ist ja nicht als Cupmannschaft bekannt», sagte Molinaro. «Jetzt haben wir aber die Möglichkeit, im Cup noch weiter zu kommen.» (msu)