Bannwil/Bützberg
Musical Highlights: «Wir wollen die Zuschauer verzaubern»

In der Mehrzweckhalle Bannwil drängen Musikantinnen und Musikanten auf die Bühne. Techniker justieren die Mikrofone. Junge Frauen formieren sich. Alle proben für das erste gemeinsame Konzert der beiden Musikgesellschaften Bützberg und Bannwil.

Irmgard Bayard
Drucken
Teilen

In der Mehrzweckhalle von Bannwil drängen Musikantinnen und Musikanten auf die Bühne. Techniker richten das Licht und justieren die Mikrofone. Junge Frauen formieren sich. Sie alle proben für ihren grossen Auftritt, das erste gemeinsame Konzert der beiden Musikgesellschaften Bützberg und Bannwil. Das Thema heisst «Musical Highlight» – und zum ersten Mal wird nicht nur gespielt, sondern auch getanzt und gesungen.

Die Idee eines gemeinsamen Auftrittes stammt von einigen Mitgliedern beider Vereine und wurde von deren Dirigenten Bernhard Steiger unterstützt. «Die Jugendmusik führen wir ja bereits unter dem Namen BüBa zusammen», sagt Jessica Friedli. Die Betriebsökonomin FH ist Kassierin der MG Bützberg und spielt seit 1998 aktiv im Verein Klarinette. Es sei langsam an der Zeit gewesen, auch sonst etwas zusammen zu machen.

«Aus beiden Vereinen haben sich Leute zu einem OK zusammengefunden und eine Idee entwickelt», erzählt Jessica Friedli weiter. Sie gehört neben Manuela Steiger (MG Bützberg) sowie Anne-Käthi Joho und Tanja Bürki (beide MG Bannwil) ebenfalls zu diesem Komitee. Schnell haben sich Musicaltitel als geeignet herauskristallisiert. «Das ist attraktiv zu spielen und interessant fürs Publikum.»

70 Mitwirkende

Rund 70 Musikantinnen und Musikanten sind am Projekt beteiligt. Im vergangenen Sommer haben die Bannwiler mit den Proben begonnen. «Wir Bützberger bereiteten uns zu dieser Zeit noch auf unser Herbstkonzert vor», nennt Friedli den Grund, weshalb nicht alle gleichzeitig mit dem Projekt gestartet sind. Ab November übten dann beide Musikgesellschaften intensiv. «Im Januar haben wir uns zum ersten gemeinsam Proben zusammengefunden», fährt Friedli fort. «Zu diesem Zeitpunkt begannen auch die registerweisen Proben. Das heisst, Holz- und Blechinstrumentespieler übten separat.» Die weiteren Proben fanden abwechslungsweise in Bützberg und in Bannwil statt. «Es braucht viel Koordination, aber weniger, als wenn zwei verschiedene Dirigenten am Werk wären», ist sich Friedli sicher.

Einige aus den beiden Musikgesellschaften befassen sich an den Konzerten nicht nur mit Instrumenten, sondern machen in der Bewegungsgruppe mit, singen im Chor oder gar solo. «Es war erfreulicherweise gar nicht schwer, dafür genug Leute zu finden», sagt Jessica Friedli. Alle, die singen und tanzen, gehören der MG an. Mit zwei Ausnahmen: Solosängerin Janine Joho ist die Tochter Anne-Käthi Joho, Cornet-Spielerin bei den Bannwilern und Lehrerin für Jungbläser Cornet und Trompeten. Und für die Choreografie sowie als Solistin eines Songs aus dem Musical Cats konnte die professionelle Sängerin und Tänzerin Sarah Schams aus Bützberg gewonnen werden.

Der Feinschliff

Jessica Friedli erinnert sich auch gerne an das Probewochenende in Jaun von Mitte März. «Dort ging es zwar hauptsächlich ums Spielen, aber nicht nur. Wir hatten auch die Möglichkeit, uns besser kennen zu lernen.» Seit diesem Monat geht es nun noch um den Feinschliff. «Ich bin zufrieden, die Proben erfüllen meine Erwartungen», äusserte sich Dirigent Bernhard Steiger noch zurückhaltend. Auf eines weist er ganz klar hin: «Das ist vorläufig ein einmaliges Projekt. Die zwei Musikgesellschaften werden weiterhin getrennt spielen.» Damit will er allfälligen Gerüchten über eine Fusion entgegenwirken.

Nach Titeln aus «Jesus Christ Superstar» und «Bells of Notre Dame» spielt die Jugendmusik Bützberg/Bannwil BüBa unter der Leitung von Samuel Gygax einige Stücke. Gygax hat den Gesang für den Chor und Sologesang geschrieben und ist zudem auch als Sänger zu hören. Mit einer Überraschung präsentiert die Jugendmusik dabei ihre neuen T-Shirts. Mit «Two Worlds» endet der erste Teil. Nach der Pause geht es Schlag auf Schlag weiter mit den Musicals «Cats», «Lion King», «Beauty and the Beast», «Hair» sowie «Abba Gold».

Für die gemeinsamen Auftritte musste extra eine zusätzliche Bühne gebaut werden. «Es ist alles sehr aufwendig», sagen Bernhard Steiger und Jessica Friedli unisono. Finanziell wie von den Requisiten und dem physischen Aufwand her. Deshalb sei es zwar schade, dass die Show nur dreimal aufgeführt werde, «aber wir freuen uns, wenn wir die Hallen dreimal füllen und die Zuschauer verzaubern können», gibt sich die 29-Jährige realistisch. Denn daneben bestreiten beide Musikgesellschaften ihre eigenen Vereinsanlässe. «Und», so Friedli, «wir müssen uns auch noch auf den Musiktag im Juni vorbereiten, an dem wiederum beide Vereine mitmachen.»

Musical Highlights der Musikgesellschaften Bannwil und Bützberg, Samstag, 28. April, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Bannwil, Samstag, 5. Mai, 20 Uhr und Sonntag,
6. Mai, 14 Uhr, Mehrzweckhalle Bützberg. Musicaldinner jeweils ab 18 Uhr. Reservationen: 079 871 71 63 (Montag bis Donnerstag von 17 bis 19.30 Uhr, Samstag von 9 bis 11 Uhr).

Aktuelle Nachrichten