Musikgesellschaft Auenstein
We love Rock'n'Roll

Daniela Fischer
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Rockin' MG Auenstein 2015_038.JPG
Rockin' MG Auenstein 2015_006.JPG
Rockin' MG Auenstein 2015_102.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Die Musikgesellschaft Auenstein und ihr Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Turnhalle waren sich vollkommen einig: we love Rock’n’Roll! Am Samstag, 21. November 2015, genossen die zahlreichen und bestens gelaunten Besucher des Jahreskonzerts einige Perlen der Rock-Geschichte wie Bryan Adams‘ „Summer of ’69“, „Jump“ von Van Halen oder „Proud Mary“, bekannt durch die Interpretation von Tina Turner.

Im ersten Teil des Konzerts überzeugte die Musikgesellschaft Auenstein durch sorgfältig ausgearbeitete Darbietungen von Freddy Mercurys Bohemian Rhapsody und einem Medley der 70-er-Jahre-Band Toto. Einen ersten Vorgeschmack auf die für ein Jahreskonzert eher unübliche Instrumentierung bot der Gitarrist der Band Highwell, Francesco Mancari, mit seinem Solo zu Santanas „Europa“.

Im zweiten Teil folgte ein Highlight dem anderen: die Band Highwell mit Cathy, Jvana, Thomas und Francesco sorgte für den rockigen Gitarren-Sound, während Band-Sängerin Rahel und Marc Reinhard von azTon wunderbare Solo-Parts und Duette darboten. Stilecht wurde „Another Brick in the Wall“ von Pink Floyd sowie „Purple Rain“ von Prince durch den MGA Talents-Chor unterstützt. An dieser Stelle gebührt den sieben jungen Ladies einen besonderen Dank für ihre spontane Zusage zu diesem Projekt. Ein besonderer Leckerbissen war die Rockballade „Unrequited Love“, komponiert von der E-Bassistin Jvana Huber und durch Sandro Oldani mit Bläsersatz ergänzt.

Die Band Highwell aus dem Raum Aarau wurde vor 11 Jahren gegründet und hat sich in dieser Zeit nicht nur einen Namen als Rock-Cover-Band gemacht. Diesen Sommer veröffentlichte die Band mit Groth Recordings eine CD mit 10 Eigenkompositionen. Dank der engagierten und professionellen Art der fünf Bandmitglieder stand das Projekt Rockin‘ MG Auenstein von Beginn weg unter einem guten Stern.

Marc Reinhard ist schweizweit als Sänger der Band azTon bekannt geworden. Die Powerstimme mit Entertainer-Qualitäten sorgte in Auenstein für Dynamik auf der Bühne. In den Proben und vor allem am Konzert motivierte er Band und Orchester zu Höchstleistungen, was offensichtlich gelang.

Alle Songs wurden in unzähligen Arbeitsstunden durch den Dirigenten Benjamin Groth aus Niederwil für Band und Orchester arrangiert. Ihm gebührt ein riesengrosses Kompliment für sein Engagement, das weit über die wöchentlichen Proben in Auenstein hinausging. Bereits seit einigen Jahren überzeugte die Brass Band MG Auenstein durch klangvolle und unterhaltsame Jahreskonzerte. Benj Groth setzte dieses Jahr einen neuen Massstab und ermöglichte allen Beteiligten ein einmaliges Konzerterlebnis, welches Mitwirkenden und Zuschauern noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. Eine Live-CD des Konzerts kann übrigens über die Homepage www.mgauenstein.ch bestellt werden.

Besonders zu erwähnen sind auch die sieben jugendlichen Mitglieder, welche die Musikgesellschaft tatkräftig unterstützt und sich zu wertvollen Kollegen entwickelt haben. Die respektvolle Art des Dirigenten während den abwechslungsreich gestalteten Proben sowie die sich langsam öffnende Vereinskultur entfalten ihre Wirkung und lassen die Zukunft des Vereins in positivem Licht erscheinen. In diesem Sinne: seien Sie gespannt auf das nächste Konzert in genau einem Jahr, am 19. November 2016 in Auenstein.

Aktuelle Nachrichten