FDP Erlinsbach

Was hat ein Formel 1 Rennen mit Korrosionsschutz am Hut?

Andreas Bärtsch
Drucken
Teilen
4 Bilder
Grossratskandidaten- und kandidatinnen mit Unternehmerin Miriam Ragaz-Gassler v.l.n.r. die beiden Grossräte Lukas Pfisterer und Suzanne Marclay-Merz, Referentin Miriam Ragaz-Gassler, Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker (alle FDP) sowie Brigitte Schwaller (CVP) und Jannick Berner (FDP).
Austausch zwischen Politik und Wirtschaft
Politapéro im Wygärtli in Erlinsbach AG Nach zwölf Monaten Pause fand der überparteiliche Anlass erneut guten Anklang bei den Erlinsbacherinnen und Erlinsbachern.

Mit Zahnbürste und Farb-Tube eröffnete Miriam Ragaz-Gassler das Impulsreferat zum Thema Querdenken im KMU. Gekonnt führte die gelernte Primarlehrerin und heutige Unternehmerin der Hans Gassler AG aus Gretzenbach am Beispiel der Entwicklung der Zahnpasta ins Thema Querdenken ein.

„Als Querdenkerin hinterfrage ich Bestehendes, um neue Lösungen zu finden“, erläutert Miriam Ragaz-Gassler und zeigt auf, wie sie bei der Hans Gassler AG die saisonalen Schwankungen bei Arbeiten im Freien ohne Entlassungen bewerkstelligen konnten. So diente ein sonntägliches Formel 1 Rennen als Ideengenerator für das Temperieren von Strassenlaternen mit Heizmanschetten analog dem Erwärmen von Rennreifen in der Formel 1, um im Winter den Korrosionsschutz zu erneuern. Ein weiteres Erfolgsmerkmal der Firma stellt dabei das rasche Umsetzen der Ideen mit Prototypen dar. So betreibt die Firma Feldtests und die daraus gewonnen Erkenntnisse führen nicht selten wiederum zu neuen Geschäftsfeldern. Bestärkt durch die Anwesenheit der lokalen Politikprominenz konnte an der abschliessenden Fragerunde die Brücke in die Politik geschlagen werden. Die beiden Grossräte Suzanne Marclay-Merz und Lukas Pfisterer sowie Hanspeter Hilfiker (Stadtpräsident Aarau), Yannick Berner (Einwohnerrat) und Brigitte Schwaller, alle Grossratskandidaten- und kandidatinnen bei den kommenden Grossratswahlen, konnten dabei ihre Einschätzungen zu den aktuellen Herausforderungen teilen.

Nach zwölf Monaten ohne Politapéro im Wygärtli in Erlinsbach, genossen die anwesenden Erlinsbacherinnen und Erlinsbacher den gemütlichen Apéro, organisiert und durchgeführt durch den fleissigen Wygärtli-Trägerverein, umso mehr.

Text: Andreas Bärtsch

Foto: Calogero Imperia