Verein Jugend- & Musikförderung Niederwil VJMN
Volle Bühne – voller Saal - BLOWN-Abschlusskonzert

Marcel Koller
Drucken
Teilen
4 Bilder
Isabelle und Antonio bei der Ansage
Drummersplash
Trompetensolo

Volle Bühne – voller Saal. Abschlusskonzert 3. Musiklager BLOWN – Samstag 8. Oktober 2016 in Niederwil AG

Die Teilnehmenden kamen müde aber glücklich, am Mittag, aus dem Lager zurück. So hatten sie die Gelegenheit, sich vor dem Konzert auszuruhen und von den tollen Lagererlebnissen zu erzählen.

Um 18.00 Uhr strömten bereits die ersten Gäste ins Foyer der Mehrzweckhalle Niederwil und genossen das grosse Kuchenbuffet, während auf der Bühne noch einmal intensiv geprobt wurde.

Eine Stunde später war es soweit. Der Saal war innert kürzester Zeit voll. Mit Applaus wurden die Musikantinnen und Musikanten vom Publikum begrüsst. Während einer Woche haben die Teilnehmenden, im Alter von 10 – 21 Jahre, auf den Flumserbergen, neue und anspruchsvolle Stücke eingeübt. Täglich wurden mehrere Stunden in Register- und Gesamtproben investiert, sowie individuell geprobt.

Über 50 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Regionen des Aargaus zeigten eindrücklich wie verbindend Musik sein kann.

Gestartet wurde mit dem funkigen und schnellen Stück "You Can't Stop The Beat". Das Publikum bekam so bereits eine Kostprobe, wie sich die Teilnehmenden während dieser Woche weiterentwickelt haben. Charmant führten Antonia und Isabelle durch das Programm und nahmen das Publikum mit auf die Reise durch das Hauptwerk des Lagers, "Fate Of The Gods". Der Komponist Steven Reinecke liess sich bei diesem symphonischen Werk von der nordischen Mythologie inspirieren und schuf ein abwechslungsreiches Werk, welches sowohl das Publikum als auch das Orchester zu begeistern vermochte.

Der Präsident Antonio Giampà, begrüsste im Namen des Vereins Jugend- & Musikförderung Niederwil (VJMN) die Gäste und bedankte sich als Erstes beim Küchenteam Marianne Oldani, Anita Gisi und Maria Ochs, welche die Kinder mit feinen Menüs und viel selbst Gemachtem kulinarisch verwöhnten.

Herzlich bedankte er sich danach beim Lagerleiter Rolf Rippmann (er leitete es zum ersten Mal), bei der Leiterin Animation Janine Oldani sowie dem musikalischen Leiter und Dirigenten Sandro Oldani (und seinen Registerleiterinnen und – leiter) für ihren Einsatz für das BLOWN-Lager.

Wie die Kinder und Jugendlichen, haben sie eine Woche (und mehr) ihrer Freizeit eingesetzt um das Lager zu ermöglichen. Speziellen Dank ging an all die grosszügigen Sponsoren und Gönner, ohne diese wäre ein solches Projekt nicht möglich. Verdankt wurden auch alle Helferinnen und Helfer des Vereins, welche vor, während und nach dem Konzert tatkräftig mitgeholfen haben.

Jetzt waren die jungen Musikantinnen und Musikanten wieder an der Reihe. Mit Stücken wie "Shine" aus dem Film "Robots" und der Filmmusik aus "Rain Man" oder "The Life Of Pi" konnten sie dem Publikum eine breite Palette von musikalischen Stilen präsentieren. Bereits beim zweitletzten Stück wurde vom Publikum eine Zugabe verlangt: Bei "Drummersplash" brillierten die Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger für einmal vorne am Bühnenrand als Solisten. Mit ihrer Einlage auf blauen Ölfässern und dem Trompeten- und Saxophon-Duett war ein tosender Applaus garantiert.

Nach dem letzten Stück "The Bare Necessities" aus dem Film Dschungelbuch wurden noch zwei weitere Zugaben herausgeklatscht und den krönenden Abschluss dieses wunderbaren Konzerts bildete das jazzige Stück "Puttin’ On The Ritz" von Irving Berlin.

Viele Gäste blieben nach dem Konzert noch in der Kaffeestube und liessen den Abend ausklingen. An den Gesichtern und den Reaktionen war zu entnehmen, dass das Lager und das Abschlusskonzert begeisterten. Viele freuen sich schon auf 2018!

Informationen zum Verein

Homepage: www.vjmn.ch

Lagerberichte und Fotos: www.vjmn.ch/blown

Aktuelle Nachrichten