Männerriege
Vereinsreise der Männerriege

20 Turner reisten auf den Klausenpass

Marcel Siegrist
Drucken

Am Samstag, 4.9.2010 machten sich 20 Männerturner bei herrlichem Wetter auf die Reise. Mit der Bahn via Aarau-Zürich-Flüelen und dem Postauto ab Flüelen erreichten wir den Klausenpass. Leider war es auf dieser Höhenlage neblig. Unser Reiseleiter Heinz Sager hatte für diese Wetterlage eine gute Idee und schaltete einen Kaffee-Fertig Pause ein.
Aufgeheizt und angeregt machten wir uns auf die 4-stündige Wanderung dem Schächentaler-Höhenweg entlang bis zum Berggasthaus Biel, wo wir auch übernachteten. Einige Kameraden wählten einen kürzeren Weg von Spiringen mit der Seilbahn hinauf und dann 1 1⁄2 Std. Wanderzeit.
Trotzdem unser Reiseleiter die ganze Route rekognosziert hatte, veränderte sich in der Zwischenzeit einiges. Entgegen der Voraussage, dass es kein Restaurant unterwegs gebe, hatte schon nach einer halben Stunde Wanderzeit die erste Alphütten-Beiz offen und entgegen dem vorausgesagten ebenen Gelände, hatte sich das Terrain zwischenzeitlich offenbar stark verändert. Es gab einige Steigungen zu überwinden und als wir endlich das Berggasthaus Biel erreicht hatten, war jedermann über seine erbrachte Leistung sicherlich stolz.
Nach einem sehr guten Nachtessen und einer ruhigen Nacht, erwachten wir am Sonntag bei strahlendem Wetter. Der Nebel wurde über Nacht weggeblasen. Die 3-stündige Wanderung zu den Eggbergen war ein herrliches Erlebnis in einer wunderbaren Bergwelt. Im dortigen Restaurant Seeblick erwartete uns zum Mittagessen ein Höhepunkt. Jedem wurde ein „Garettli" mit „em Fuederli Mist" serviert. Das war eine Gaumenfreude.
Mit der Luftseilbahn ging es von den Eggbergen hinunter nach Flüelen und von dort per Schiff nach Luzern. Mit dem Bus reisten wir weiter nach Menziken und zuletzt mit der AAR nach Oberkulm zurück.
An diesem Reisetag benutzten wir alle öffentlichen Verkehrsmittel, welche überhaupt möglich sind. Die Reise war ausgezeichnet organisiert und wir freuen uns, nächstes Jahr wieder mit Heinz Sager einen Teil der schönen Schweiz kennen zu lernen. (mha)

Aktuelle Nachrichten