SLRG Baden-Brugg

Starke Baden-Brugger Einzelleistungen beim internationalen Städtewettkampf in Bern

Ornella Byland
Drucken
Teilen
8 Bilder

Die SLRG Bern führte als erste Sektion einen Poolwettkampf nach internationalem Regelwerk der ILS in der Schweiz durch. Die Umstellung von Schweizer Mannschaftsdisziplinen auf die Internationalen Einzel- und Mannschaftsdiziplinen war schon bei der ersten Durchführung ein voller Erfolg.

Über 200 Athletinnen und Athleten aus der Schweiz und Österreich waren in die Bundeshauptstadt gereist um sich gegenseitig in den Kategorien Youth (-18j.) Open (18-30j.) und Masters (30+j.) zu messen. Ganz vorne dabei waren in den Einzeldisziplinen auch die Athletinnen und Athleten der Sektion Baden-Brugg.

Beim 100m Manikin tow with Fins setzte Ilja Blass ein erstes Ausrufezeichen mit seinem dritten Rang in der Kategorie Youth Man. Lisa Pozzi setzte nach und erkämpfte sich in der Kategorie Open Woman den zweiten Schlussrang. Der Routinier Manuel Zöllig liess nichts anbrennen, setzte seine Erfahrung gekonnt um und entschied das Rennen der Kategorie Open Man für sich.

Beim Linethrow reüssierte einzig das neu zusammengesetzte Baden-Brugger Open Team (Zöllig, Thomé), welches bereits beim Colmar Cup erste Erfahrungen als Team sammeln konnte.
Im Hinblick auf die Teamwertung ging die Strategie „Nummer Sicher“ voll auf und so beendete das Duo die Disziplin auf dem dritten Rang.

In seiner Paradedisziplin, 100m Manikin Carry with Fins, war Ivan Cheptiakov auf den Punkt bereit und gewann das Rennen nach einer spannenden Aufholjagd souverän.

Manuel Zöllig konnte seine Stärke im Puppenschwimmen in der Disziplin 50m Manikin Carry ausspielen und erkämpfte sich damit den hervorragenden dritten Rang.

In der Disziplin Medley Relay zeigten die Baden-Brugger Damen eine starke Teamleistung und erkämpften sich in der Konstellation Lenz, Späti, Pozzi und Sieber den dritten Schlussrang.

Weitere Resultate:

Gesamtrangliste Youth Woman:
17. Chantal Sieber
24. Rahel Schlatter

Gesamtrangliste Open Woman:
5. Lisa Pozzi
12. Patricia Lenz
18. Karin Späti

Gesamtrangliste Youth Man:
6. Ilja Blass
13. Tim Ecknauer

Gesamtrangliste Open Man:
2. Manuel Zöllig
5. Ivan Cheptiakov
13. Benjamin Thomé
15. Thierry van der Haas

Club Wertung Overall:
3. Baden-Brugg
Bilder: Davide Pennata