Seener-Männerstamm
Seener-Männerstamm besucht Stiftung "Orte zum Leben" in Lenzburg

Hans-Ulrich Huber
Drucken

Am vergangenen 19. Februar führte der Seener-Männerstamm seinen zweiten diesjährigen Anlass durch. Er galt der Besichtigung der Stiftung „Orte zum Leben“ in Lenzburg. Daran nahmen rund 50 interessierte Mitglieder teil. Vor dem Rundgang durch die Werkstätte lud der Vorstand die Teilnehmer vorerst in die Cafeteria zu Kaffee und Kuchen ein. Daraufhin versammelte man sich im Staufberg-Saal, wo der Bereichsleiter Arbeit, Herr Schneeberger, über die Organisation und den Zweck der Stiftung referierte. Anschliessend an die Einführung ging es in drei Gruppen durch die verschiedenen Abteilungen, in denen Menschen mit einer Behinderung die Möglichkeit geboten wird, sich ihren Fähigkeiten entsprechend handwerklich zu betätigen. (Verpackungsbereich, Montage, Mechanik, Unterhaltsdienst, usw). Sogar eine Teppichweberei und eine Velowerkstatt sind dem Beschäftigungsprogramm der Stiftung angegliedert. Bewohnern, für welche die Voraussetzungen bestehen, arbeiten ferner extern in Partnerbetrieben oder absolvieren eine Ausbildung nach einem vorgegebenen Leitbild. Für die Stiftung „Orte zum Leben“ heisst Letzteres auch, dass für Menschen mit Beeinträchtigungen die Förderung des Selbstwertgefühls sowie die Integration in die Gesellschaft im Vordergrund stehen. Bei der Erfüllung des Leistungsauftrages wird die Institution in ihrem Wirken auch vom Kanton und Bund (Betreuungsgesetz) mitunterstützt. Für die Exkursionsteilnehmer des Seener-Männerstammes war der Einblick in das soziale Unternehmen eine Bereicherung im Wissen darum, dass wenn es gelingt Menschen mit einer Behinderung mehr am Gesellschaftlichen teilhaben zu lassen, bereits ein grosses Ziel der Integration erreicht werden kann! Nach der Betriebsbesichtigung verschob man sich ins Restaurant „Allegra“ nach Schafisheim, wo mit einem Zobigessen eine weitere Exkursion endete. Der nächste Anlass findet am 12. März statt. Dieser gilt der Besichtigung der Fa. Unifil AG, Filtertechnik, in Niederlenz.

Aktuelle Nachrichten