Pfadi

Pfadi Big Horn auf der Suche nach Walter

Drucken
Teilen

Am vergangenen Sonntag fand der Famitag der Pfadi Big Horn Lengnau statt. Kühle Temperaturen und dichter Nebel konnten die Pfadis nicht davon abhalten früh aufzustehen, um einen tollen Pfaditag mit der Familie zu verbringen. Rund 80 Personen fanden sich in Schneisingen ein. Begrüsst wurden sie von zwei Pfadileiterinnen, die allerdings ein wenig beunruhigt schienen. Sie erklärten, dass ihr Kolleg Walter auf Weltreise gegangen war und sie seither nichts mehr von ihm gehört hätten. Es wurde kurz diskutiert und schlussendlich entschied die Gruppe, Walters beste Freundin Wilma zu suchen. Sie hatte Walter zum Flughafen gebracht und wusste sicher, wo sich Walter befand.

Nach einer kurzen Wanderung Richtung Schüliberg traf die Gruppe auf Wilma. Diese erklärte, dass Walter mal eine Auszeit brauchte, da er keine Lust mehr hatte, immer von allen gesucht zu werden. Er entschloss sich daraufhin, nur noch seinen engsten Freunden Postkarten zu schicken. Der Zufall wollte es, dass alle diese Freunde ganz in der Nähe waren und sich sogar bereit erklärten, die Postkarten mit der Pfadi zu teilen, damit auch diese Walters Reise mitverfolgen konnten.

Schnell wurden alle familienweise in Gruppen eingeteilt und es konnte losgehen. Bei einem Postenlauf quer durch den Wald erspielten sich alle Gruppen Postkarten von Walter. Wie in der Pfadi üblich, waren die Posten sehr abwechslungsreich: Von Gummibärliraten über Lamaweitspucken bis hin Geschicklichkeitsparcour war alles dabei.

Gegen Mittag trafen sich alle Gruppen bei der Schüliberghütte, wo bereits zwei Feuer brannten, um darüber die mitgebrachten Grilladen zu bräteln.

Bei einem feinen Dessert und angeregten Gesprächen fand der vergnügliche Tag ein Ende.