SVP Oberengstringen

Parteiversammlung zu T30 und mit Valentin Landmann

Andreas Leupi
Drucken
Teilen

Nach der Podiumsdiskussion letzte Woche stand heute bereits das nächste Highlight, die ordentliche Parteiversammlung auf dem Programm. So kamen die anwesenden Mitglieder und Gäste in den Genuss eines Referats von Milieuanwalt Valentin Landmann und fassten die Parole zur anstehenden Gemeindeversammlung.

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie trat die SVP Oberengstringen wieder zu einer ordentlichen Parteiversammlung zusammen. Zwar unter neuen, coronatauchlichen Bedingungen, aber dennoch: Wir sind froh, um jedes Stück Normalität. Der Beginn war dann dem Gast vorbehalten: Der landesweit bekannte Anwalt und Kantonsrat erzählte spannendes zur Begrenzungsiniative, dem Rahmenabkommen und der Entlassungsrente, teils auch mit neuen und durchaus spannenden Blickwinkeln. Für die anstehenden Debatten ist die Partei nun also bestens gerüstet, insbesondere für den Endspurt im Kampf um das Abstimmungs-Ja zur BGI. Geduldig beantwortete er dann auch die Fragen der Versammlung, bevor er sich verabschiedete.

Interessant wurde auch die Parolenfassung zu den Geschäften der Gemeindeversammlung. Während die Rechnung, auch dank des guten Abschlusses, weitgehend unbestritten war, wurde zur geplanten Tempo 30-Zone heftig diskutiert. Während einer halben Stunde wurden intensiv die Argumente für ein Pro und Contra ausgetauscht. Schlussendlich beschloss die Ortspartei mehrheitlich ein JA zum Geschäft „Grundsatz Einführung Tempo 30 an der Eggstrasse“.

«Natürlich ist die SVP nicht jene Partei, von welcher man ein Ja zu einer solchen Vorlage erwarten würde. Dennoch überwiegt in dem konkreten Fall für uns der Umstand, dass die Strasse an einigen Stellen unübersichtlich und gefährlich ist. Sei dies für Autofahrer, oder noch wichtiger: Für die Kinder, welche die Strasse auf ihrem Schulweg überqueren.», erklärt sich der Parteipräsident Andreas Leupi das Resultat dieser Abstimmung.

Zum Abschluss hat es wie gewohnt noch einen kleinen Apéro gegeben. Wenn auch diesmal nur aus Einweggeschirr und ohne Snacks, dafür aber absolut Corona-konform. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Anlass!