Veteranenverein Boswil

Mitgliederversammlung des Veteranenvereins Boswil

Drucken
Teilen
Huusmusig Hauskapelle der Familien Ineichen, Sentenhof

Huusmusig Hauskapelle der Familien Ineichen, Sentenhof

Am Sonntag, 18. Februar, konnte Präsident Othmar Hubert in der Alten Kirche Boswil 85 Veteranen und 7 Gäste zur 111. Mitgliederversammlung des Veteranenvereins Boswil willkommen heissen. Im Anschluss an das den Versammlungsteilnehmern zulasten der Vereinskasse offerierte feine Mittagessen stimmte die Hauskapelle der Familie Ineichen die Anwesenden mit musikalischen Klängen auf die nachfolgende Versammlung ein.

Die statutarischen Geschäfte wurden durch den Präsidenten Othmar Huber speditiv abgewickelt. Mit besinnlichen Worten von Gerold Hänggi und dem von der Choralschola vorgetragenen „Einsiedler Salve Regina“ wurde den im vergangenen Jahr 8 verstorbenen Vereinsmitgliedern die Ehre erwiesen. Mit seinem Jahresbericht hielt Othmar Huber Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr. Mit einigen Bildimpressionen erinnerte er an den Höhepunkt, die Vereinsreise ins Glarnerland. Nachdem die vom Kassier Erwin Berger präsentierte Jahresrechnung 2017 mit einem Defizit von knapp über 3000 Franken abschloss und auch schon in den Vorjahren Mehrausgaben in Kauf genommen werden mussten, beantragte der Vorstand eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages von 30 auf 40 Franken. Ein aus der Versammlung gestellter Antrag, den Mitgliederbeitrag auf 50 Franken zu erhöhen, fand grossmehrheitliche Zustimmung.

Die Vereinsmitglieder wurden über die sich im Aufbau befindliche Homepage informiert, welche jetzt schon unter www.veteranenverein-boswil.ch eingesehen werden kann. Man wird sich in Zukunft auch darum bemühen, vermehrt per E-Mail zu kommunizieren, nicht zuletzt um damit erhebliche Kosten einsparen zu können.

Die 3 ältesten Versammlungsteilnehmer Leo Müller, 1927, Hans Schüpbach, 1929 und Rupert Nietlispach, 1930 wurden mit einem Weinpräsent geehrt.

Zum Abschluss gab der Vorsitzende noch einen kurzen Vorgeschmack auf die vielversprechende Vereinsreise, welche am 20. Juni 2018 ins Bernbiet führt.