Männerriege Dulliken

Männerriege Dulliken wandert auf die LuegAm Samstag, 11. August trafen sich 14 Männerturner zur Wand

Eduard Hofer
Drucken
Teilen

Am Samstag, 11. August trafen sich 14 Männerturner zur Wanderung auf die Lueg im Emmental. Das Wetter schenkte uns ein sonniger Tag und angenehme Temperaturen. Mit dem Zug fuhren wir nach Burgdorf, wo wir uns vor dem Aufstieg mit Kaffee und Gipfeli stärkten. Der Wanderweg stieg zuerst ganz steil an. Dafür waren wir aber meist am Schatten im Wald unterwegs. Auf halber Höhe hatten wir einen prächtigen Ausblick auf das Mittelland und die ganze Jurakette präsentierte sich wolkenlos. Ein sanft ansteigender Weg führte uns an Heimiswil vorbei in Richtung Lueg. Weiter oben erwartete uns ein grossartiger Ausblick in Richtung Napf und die Alpenkette, die leider durch Wolken fast ganz verdeckt war. Nach gut 2 Stunden erreichten wir den Landgasthof auf der Lueg. Von hier war es noch gute 15 Minuten, auf einem sehr steilen Weg, zum Denkmal der Kavallerietruppen des Kantons Bern. Die verdiente Mittagspause und ein fantastischer Rundblick war der Lohn nach der Wanderung. Am Nachmittag führte uns der sanft abfallende Weg über Affoltern i.E. hinunter ins Tal nach Weier. Hier fehlte der schattenspendende Wald und die Sonne brachte alle ins Schwitzen. Ein kühler Trunk in einer schattigen Gartenwirtschaft brachte uns dann die nötige Erfrischung. Später führte uns der Bus ins schöne Städtchen Huttwil. Traditionsgemäss liessen wir unsere Wanderung mit einem feinen Nachtessen in der Gartenwirtschaft ausklingen. Mit dem Zug fuhren wir anschliessend zurück nach Olten, wo uns der Bus wieder nach Dulliken führte. Zufrieden machten wir uns auf den Heimweg. Unserem Reiseleiter Roland Bitterli ein grosses Kompliment für die toll organisierte Wanderung im schönen Emmental.

Eduard Hofer