Primarschule

Lengnau erstrahlt am 10. November im Lichtermeer

Drucken
Teilen

Leider kann auch in Lengnau der Räbeliechtli-Umzug wegen allen Regeln rund um Covid 19 nicht stattfinden.

Die Kindergartenkinder und SchülerInnen werden mit ihren Lehrerinnen und Lehrern dennoch Räben und Kürbisse schnitzen, welche sie am Abend des 10. November ab 17 Uhr gut sichtbar auf dem Balkon oder vor der Haustüre leuchten lassen. Gerne möchten die Kinder DorfbewohnerInnen einladen, an diesem Abend eigene Räben, Kürbisse, Laternen oder Lichterketten auf Fenstersimsen und Balkonen, in Hauseingängen und Gärten aufzustellen oder aufzuhängen. Damit würden wir gerne gemeinsames Licht ins Dunkle bringen und zeigen, dass wir aneinander denken und uns so in dieser schwierigen Zeit Hoffnung geben. Die Kinder freuen sich über jeden, der bei dieser Aktion mitmacht und mithilft, das Dorf in ein warmes Lichtermeer zu tauchen.

Abendliche SpaziergängerInnen (mit oder ohne Laterne) können die Lichterfenster entdecken und bewundern.