Cevi Derendingen

Herbstlager Cevi Derendingen: Schweizer Highlights

sandra berger
Drucken
Teilen
3 Bilder
Auf der Tageswanderung

So hast du die Schweiz noch nie erlebt. Unter diesem Motto starteten 41 Kinder und 12 Leitende am 10. Oktober 2020 eine ereignisreiche Woche im Beatenberg. Vollgepackt mit Vorfreude, Spannung und Neugier hielten wir als erstes in Bern, um die Hauptstadt der Schweiz mit einer Stadtführung und einem Selfie-OL besser kennenzulernen. Abends wurden die Kinder in das eigentliche Thema eingeführt. So wurden sie die ganze Woche von Helvetia und ihren Briefen begleitet. Jeder Brief kündigte eine Schweizer Legende oder Ikone an, welche Aufgaben mitbrachte, die es zu lösen gab oder spannende und witzige Spiele, welche extra für Kinder vorbereitetet wurden.

Montags begrüsste Roger Federer und Lara Gut Behrami die Kinder zu einem ganztägigen Banken-Hausspiel, bei dem es darum ging, als Schokoladenfabrik Geld in sportlichen Aktivitäten zu gewinnen und nachher zu investieren. Traditionelle Lagerspiele wie das Besenhockey oder Lagerspeisen wie Schoggibananen durften natürlich auch nicht fehlen.

Nebst körperlichen Aktivitäten testete Albert Einstein und Prof. Dr. W. Heisenberg den Grips der Kinder. Es wurde gebastelt, experimentiert und studiert. Die kleinen Wissenschaftler halfen sogar die Weltformel in einem OL wieder zusammenzusetzen oder schafften den Cevi-eignen Escape Room zu besiegen.

Das Wetter war anfangs Woche sonnig und eine feine Schneeschicht schmückte oberhalb des Lagerhauses die Berge. Aus dem verschneiten Bergen stapfte eines morgens Heidi zu den Kindern und begleitete sie auf eine Tageswanderung, wobei es einen Schatz zu finden galt. Der Schatz war einerseits essbar und man konnte sogar damit ins Kino gehen!

Die Schweiz bietet aber nicht nur vergangene oder fiktive Ikonen, sondern auch aktuelle. So besuchten nicht weniger als Divertimento das Cevi-Lager und trainierten die Bauchmuskeln, wie auch das Wissen rund um die 1. Hilfe der Kinder. Da leider dieses Jahr der Hallenbadbesuch ins Wasser fiel, wurde der Nachmittag in der Turnhalle verbracht und alle hatten wohl «die» Burgenschlacht ihres Lebens. Die Kinder schafften das Leiterteam in der letzten Runde zu Fall zu bringen und eroberten ihre Burg.

Nun sind wir bereits beim Donnerstag und somit zweitletzten Tag des Lagers angekommen. Die Kinder konnten mit Hilfe von Pioniertechnik- und Seilkundekenntnissen Wilhelm Tells Vertrauen gewinnen, welches er so bitternötig hatte, denn allein konnte er nicht gegen Gessler gewinnen. Doch Tell hatte sich den Kopf gestossen und wusste auf einmal nicht mehr, wo das Lager des Gesslers war. Mit Hilfe eines kurzen, ziemlich neusprachigen Theaters rund um seine Geschichte, verstand Tell schnell wieder wo sich Gessler und sein Gefolge versteckt hielten. In einem harten, aber sehr guten Nachtgeländespiel gelang es den Kindern den Hut von Gessler zu stehlen und Gessler selbst gefangen zu nehmen. Die schon ein wenig müderen Kindern durften im Lagerhaus bleiben und spielten ein paar Partien Werwölfle, bis die anderen Kinder wieder zurückkehrten.

Der letzte ganze Lagertag drehte sich rund um Musik, Tanz und Spass. Mani Matter und DJ BOBO lernten den Kindern den Lagertanz und unterstützen sie bei der Vorbereitung des Gala-Abends und der Talentshow. Natürlich durfte auch die krönende Disco nicht fehlen. Die Kinder trafen am Samstag glücklich, aber müde wieder in Derendingen ein. Im Gepäck sind viele tolle Erinnerungen, schmutzige Kleidung und die Vorfreude auf das nächste Herbstlager.

Wir sagen DANKE allen teilnehmenden Kindern, unserem Leiterteam und dem Küchenteam. Es war ein super Lager mit euch! Wir sehen uns nächstes Jahr in Zweisimmen oder am nächsten Cevi-Nachmittag.