FDP Küttigen-Rombach

Generalversammlung vom 23.3.2016

Ruedi Wacker
Drucken
Teilen

Der Präsident Beat Schneider begrüsste die anwesenden Mitglieder und Gäste zur GV der FDP Küttigen-Rombach. Er weist auf die wichtigsten Termine im Jahresplan 2016 hin und erwähnt insbesondere den Herbstanlass vom 17. September mit dem Motto „Küttigen bewegt“. Informationen zum Programm werden folgen.

Der Präsident stellt den Jahresbericht vor:

Der Vorstand der FDP Küttigen-Rombach traf sich im Vereinsjahr 2015 zu insgesamt 6 Sitzungen. An zwei Mitgliederversammlungen wurden jeweils die Traktanden der bevorstehenden Gemeindeversammlung diskutiert und entsprechende Parolen gefasst. Zwei ausserordentliche Vorstandssitzungen waren im Zusammenhang mit dem Wechsel des Präsidenten und der Konstituierung des neuen Vorstandes notwendig. Weiter konnten wir zwei neue Vorstandsmitglieder gewinnen: Christoph Läubli und Emil Bieri.

Im Zentrum des politischen Geschehens 2015 standen die nationalen Wahlen. Der Vorstand unterstütze den Wahlkampf tatkräftig mit dem Aufstellen von Plakaten, Flyeraktionen, Rundschreiben und persönlichen Gesprächen. Die Bemühungen wurden mit Erfolg gekrönt. Die FDP konnte im Parlament seit langem wieder deutlich zulegen. Es gelang ihr den Sitz im Ständerat mit Philpp Müller zu verteidigen.

Der Vorstand freute sich sehr, dass die FDP in Küttigen den Wähleranteil um 5% auf 19.2% steigern konnte. So liegen wir nur noch ganz knapp hinter der SP (20.5%) an dritter Stelle. Alle anderen Grossparteien wie SVP, SP, CVP und Grüne haben in Küttigen Wahlanteile verloren.

Auf Gemeindeebene war 2015 ein ruhiges Jahr. Wir sind im Gemeinderat mit Peter Forster und Thomas Kaspar und in den verschiedenen Kommissionen stark aufgestellt. Die Gemeinde Küttigen steht auch dank der FDP finanziell solide da.

Unsere Mitgliederzahl ist stabil bei ca. 100 Personen. Eine Erhöhung auf über 100 Mitglieder bleibt weiterhin unser Ziel.

FDP Küttigen-Rombach wird 2016 weiterhin darauf achten, dass die immer kleiner werdenden finanziellen Mittel der Gemeinde sinnvoll eingesetzt werden.

Vielen herzlichen Dank an unsere Mandatsträger im Wahlbüro, in der Steuer- und Finanzkommission, in der Schulpflege und im Gemeinderat für Ihren unermüdlichen Einsatz. Der Dank geht aber auch an den Vorstand. Es ist nicht selbstverständlich, sich im Vorstand eines Vereins oder einer Partei zu engagieren.

Die Rechnung 2015 schliesst mit kleinem Gewinn ab. Der Kassen- und der Revisionsbericht wurden einstimmig, unter Verdankung an die Kassiererin Marianne Wehrli und die Revisoren Urs Hunziker und Daniel Arnold, genehmigt.

Dem Vorstand wurde einstimmig die Décharge erteilt.

Die Hauptposition des Budgets 2016 gilt der Grossratswahl. Für den Herbstanlass sind 600.- vorgesehen. Das Budget und die unveränderten Mitgliederbeiträgen wurde einstimmig angenommen.

Christoph Lüscher wurde nach einer kurzen Vorstellung einstimmig in den Vorstand gewählt und mit grossem Applaus willkommen geheissen.

Die FDP Küttigen-Rombach „nominiert“ und unterstützt zwei Kandidaten aus den eigenen Reihen für die Grossratswahlen:

Marianne Wehrli: Kassiererin FDP-Küttigen-Rombach, Rechtsanwältin LLM
- Jürg Willi: ehemaliger Präsident der FDP Küttigen-Rombach, Inhaber Willi & Partner AG

Weiter stellen sich noch zwei Gäste vor, die ebenfalls für den Grossrat kandidieren werden: Bruno Zimmermann (Ortsparteipräsident Erlinsbach) und Michel Meyer (Bezirksparteipräsident Aarau).

Im abgelaufenen Vereinsjahr waren keine Austritte zu verzeichnen. Wir erinnerten uns mit einer Gedenkminute an die verstorbenen, langjährigen Mitglieder Fritz Hochuli und Edy Läubli.

Besten Dank an unseren Präsidenten Beat Schneider für die Organisation und die straffe Führung der GV.

Im Anschluss an den offiziellen Teil sprach der Präsident der FDP Bezirkspartei Aarau, Michel Meyer. Er thematisierte finanzielle Aspekte des Bezirks Aarau und den Zukunftsraum Aarau.

Emil Bieri / Ruedi Wacker