TTC Bremgarten

Bronzemedaille für das O40- Team

Janine Ebner
Drucken
Teilen

So sei es, die 1. Medaille einer O40 Mannschaft an einer Schweizer Meisterschaft ist Tatsache. Nach dem souveränen Auftritt von Christian Tallner, Bruno Böller und Markus Korner während der gesamten regionalen Saison, war die Zielsetzung klar. Nach zwei 4. Plätzen musste es dieses Mal klappen. Da sich die O50-Mannschaft dieses Jahr nicht für die SM qualifizieren konnte, standen ihnen zudem noch diese Cracks als Verstärkung/Ergänzung zur Verfügung. Stefan Renold hat seine Priorität natürlich seiner 1. Mannschaft gegeben und sich gleichzeitig den Aufstieg mit B1 in die NLB gesichert.

Am Samstag in den Gruppenspielen warteten Zürich-Affoltern und Cernier auf die Mannschaft aus Bremgarten. Trotz leicht abgeschwächter gegnerischer Mannschaft aus Zürich, verlor man mit 2:6 und es kam zum geplanten Entscheidungsspiel um Platz 2 gegen Cernier. Diese waren allerdings nicht allzu stark besetzt, so dass man souverän mit 6:1 gewinnen konnte. Damit qualifizierten man sich für das Halbfinale gegen den Topfavoriten Veyrier.

Allerdings waren dann 33 Klassierungspunkte gegen 21doch zu viel und somit ging die Partie mit 2:6 an Veyrier.

Der Show-Down kam dann gegen Collombey-Murraz um die Bronzemedaille. Die Neuenburger verloren ihr Halbfinale gegen Zürich-Affoltern knapp und waren natürlich auch topmotiviert auf das Edelmetall. Was die Klassierungen betraf, stand Bremgarten dieses mal wieder besser da. Es wurde spannend beim Stand von 4:3. Das letzte Spiel in der Halle durfte Markus Korner gegen Roland Suard bestreiten und gewann dies, wodurch die Bronzemedaille in sicheren Händen nach Hause getragen werden konnte.