Unihockeyclub

Bericht Unihockey-Finalrunde Junioren B UHC Bulldogs Ehrendingen

Zweiter Platz an der SM

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Bericht Unihockey-Finalrunde Junioren B UHC Bulldogs Ehrendingen

EHRENDINGEN/BADEN (Manuel Schoop) - Vergangenes Wochenende fand in der Sporthalle Aue in Baden die Unihockey-Finalrunde der Junioren B statt. Organisator war der UHC Bulldogs Ehrendingen. Die sechs besten Junioren B Teams aus der Region Nord- und Zentralschweiz reisten mit dem Ziel an, Regionalmeister zu werden. Während beiden Tagen wurde phantastisches Unihockey gezeigt und beste Werbung für diesen Sport gemacht.
Die Junioren B des UHC Bulldogs Ehrendingen verzeichneten 17 Siege und ein Remis aus der Meisterschaft und reisten als Gruppenerster an die Finalrunde nach Baden. Aufgrund dieser super Ausgangslage durfte man sich durchaus Chancen ausrechnen, den Meisterpokal nach Ehrendingen holen zu können. Um optimal auf die intensiven Spiele vorbereitet zu sein, legte man am Samstagvormittag in der Sporthalle Aue ein letztes Abschlusstraining ein und füllte die Energiespeicher vor dem Spiel mit kohlenhydratreichen Spaghetti. Man war also bestens gerüstet, um optimal in das Turnier zu starten.

1.Gruppenspiel: UHC Bulldogs Ehrendingen : STV Mellingen 7 : 4
Vor dem ersten Spiel wusste man nicht genau, was einen erwartete, kannte man den Gegner ja nicht aus der Meisterschaft. Die Bulldogs starteten gut ins Spiel und zeigten keine Spur von Nervosität. Man machte das Spiel, bestimmte das Tempo und kombinierte gefällig. Man führte nach zehn Minuten bereits fünf zu null, obwohl man viele Chancen ungenutzt liess. Der Gegner schien geschockt. Das Spiel verlor dadurch schnell an Tempo, Mellingen kam immer näher heran und schien sich besser auf die Angriffe der Bulldogs einzustellen. Nach der Pause wussten die Bulldogs nicht wie ihnen geschah und man lag plötzlich nur noch ein Tor vorne. Zum Glück konnten sie den Schalter wieder umlegen und die Führung ausbauen. Die Bulldogs wussten im ersten Spiel, bis auf zehn Minuten nach der Pause, zu überzeugen. Der erste Schritt Richtung Halbfinaleinzug war getan! Nun hiess es, im zweiten Gruppenspiel an der Leistung der ersten Halbzeit dieses Spiels anzuknüpfen.

2. Gruppenspiel: UHC Bulldogs Ehrendingen : Eintracht Beromünster 8 : 6
Vor dem zweiten Spiel stimmte man sich wieder ein, wollte man doch vor dem Heimpublikum gewinnen. Ein Unentschieden hätte jedoch auch bereits für den Halbfinaleinzug gereicht. Die Bulldogs kamen wieder gut aus den Startminuten heraus. Man ging verdient in Führung und hatte klar mehr vom Spiel. Nachdem man sich einen komfortablen Vorsprung herausgespielt hatte, kam es leider wieder zu einem Leistungsloch, wodurch der Gegner wieder herankam. Nach der Pause plätscherte das Spiel so dahin. Kurz vor Schluss schalteten die Bulldogs wieder einen Gang höher und gewannen das Spiel schlussendlich. Mit zwei Siegen qualifizierte man sich souverän für den Halbfinal am Sonntag.


Halbfinal: UHC Bulldogs Ehrendingen : Unihockey Mümliswil 8:7
Man stand am Sonntag im Halbfinal gegen den Gruppenzweiten aus der anderen Gruppe. Die Bulldogs starteten schlecht ins Spiel, es fehlte an Tempo und an Präzision im Spiel. Man wurde immer wieder ausgekontert und lag schnell zurück. Eigentlich machte man das Spiel, liess sich aber von einem umstrittenen Tor zu sehr ablenken. So stand es in der Pause 2:6 zu Ungunsten der Bulldogs. Durch einen Weckruf in der Pause schien man sich in der zweiten Halbzeit wieder zu fangen. Man spielte endlich wieder das eigene temporeiche Spiel, wodurch der Rückstand kontinuierlich verkleinert werden konnte. Der Gegner wirkte durch die Tempoverschärfung geschockt und es stand schon bald 7:7 auf der Anzeigetafel. Es kam zur Verlängerung. In dieser machten die Bulldogs etwas mehr für die Offensive, spielten aber trotzdem nicht allzu riskant, wusste man doch, dass das erste Tor die Entscheidung war. Nach drei Minuten in der Verlängerung sorgte eine schöne und tausendfach geübte Einzelaktion für den Siegtreffer. Dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte man das Spiel am Schluss für sich entscheiden und stand im Finale.

Final: UHC Bulldogs Ehrendingen : STV Mellingen 4 : 6
Im Finale stand man wieder dem STV Mellingen gegenüber. Aus dem Gruppenspiel wusste man, wie man Mellingen schlagen konnte. Leider konnte man die gewohnte jedoch Spielweise nicht umsetzen, spielte nervös und machte sich das Leben mit Strafen unnötig schwer. Es zeigte sich, dass Mellingen vom Gruppenspiel gelernt hatte und von den Trainern optimal auf das Finalspiel eingestellt wurde. Die Mellinger verteidigten sehr gut und kamen immer wieder gefährlich zum Abschluss. Die Bulldogs schienen das Glück nicht auf ihrer Seite zu haben und scheiterten immer wieder am stark spielenden Mellinger Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Am Schluss versuchte man es noch ohne Torhüter. Leider ohne Erfolg, das Spiel war gelaufen! Die Mellinger waren im entscheidenden Moment einen Tick konzentrierter und spritziger und wurden somit verdient Schweizermeister. Wir gratulieren an dieser Stelle zum Sieg und danken für den sehr fair geführten Final.
Die Bulldogs wurden Zweiter. Bitter daran ist, dass es die erste Niederlage der Saison war. Trotzdem können die Junioren B stolz auf sich sein. Ein zweiter Platz an einer Juniorenfinalrunde ist ein Riesenerfolg und lässt für die Zukunft Grosses erhoffen. Hätte vor der Saison jemand gesagt, dass man am Ende den zweitgrössten Pokal nach Hause bringen werde, so hätte man sofort unterschrieben.
Die Teilnahme an der Junioren-Finalrunde war ein wunderschönes Erlebnis, welches allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Während dem ganzen Wochenende wurden die Spieler durch die Zuschauer tatkräftig unterstützt, wodurch in der Halle eine tolle Stimmung herrschte. Schade nur, dass der Verein seine Heimspiele aufgrund der zu kleinen Halle nicht in Ehrendingen austragen kann! Der UHC Bulldogs Ehrendingen bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern, Schiedsrichtern, Eltern und Familien, die dazu beigetragen haben, dass der Anlass in jeder Hinsicht ein voller Erfolg war.
Vor dem Spiel schwörte man sich ein

Die Bulldogs haben an der Schweizermeisterschaft den zweiten Platzt geholt.