Zwei Schweizerinnen reisen nicht mehr nach Italien

Sowohl die Bündnerin Seraina Boner als auch die gestrige Sechste Laurien Van der Graaff werden das Mehretappenrennen Tour de Ski nicht fertig laufen. Boner ist neben dem Weltcup beim Langstrecken-Cup Ski Classics engagiert, deren Gesamtwertung sie zuletzt zweimal gewann.

Drucken
Teilen

Sowohl die Bündnerin Seraina Boner als auch die gestrige Sechste Laurien Van der Graaff werden das Mehretappenrennen Tour de Ski nicht fertig laufen. Boner ist neben dem Weltcup beim Langstrecken-Cup Ski Classics engagiert, deren Gesamtwertung sie zuletzt zweimal gewann. Sie gibt einem Classics-Rennen in Tschechien den Vorzug. «Eine schwere Entscheidung», wie sie sagt. Sie liegt in der Tour-de-Ski-Zwischenwertung auf dem sehr guten 15. Rang. Van der Graaff verzichtet auf die Langstreckenrennen, da sie auf Sprints spezialisiert ist. In der Tour bleiben wird hingegen Nathalie Von Siebenthal, die auf dem 28. Gesamtrang liegt. (rst)