Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zwei neue Stürmer fürs Playoff

Der EHC Olten hat im Hinblick auf die Viertelfinalserie gegen Thurgau einen dritten Ausländer verpflichtet. MacGregor Sharp unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Der 1,85 Meter grosse und 84 Kilogramm schwere Kanadier spielte die vergangenen drei Jahre in Wien für die Capitals, mit denen er 2017 die Meisterschaft gewann. Sharp hat sich in der österreichischen Liga einen Namen als hartnäckiger Center und Leadertyp gemacht. Vor seinem Engagement in der Hauptstadt spielte der heute 32-Jährige bei den Schwenningen Wild Wings in der DEL sowie für den HC Bozen, mit dem er als Playoff-Topskorer ebenfalls den Titel holte. 2009 schnupperte er bei den Anaheim Ducks auch kurz NHL-Luft. Sharp stiess gestern zum Oltner Team, das sich in einem Mini-Trainingslager in Schaffhausen auf das Playoff vorbereitet.

Mit Alban Rexha holte Thurgaus Viertelfinalgegner weitere Verstärkung für die Offensive. Der 25-jährige, ehemalige NLA-Stürmer hat von seinem aktuellen Arbeitgeber EHC Chur aus der MySports-League die Freigabe erhalten, um mittels B-Lizenz mit Olten das NLB-Playoff zu bestreiten. Rexha, Emmentaler mit albanischen Wurzeln, hatte bereits im Januar einen Vertrag für die Saison 2018/19 in Olten unterschrieben. (mat)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.