Zwei klare Siege für VBC Aadorf

Die NLB-Damen des VBC Aadorf siegten sowohl in der Meisterschaft wie auch in der fünften Runde des Swiss Volley Cups.

Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Das Aufeinandertreffen des VBC Aadorf gegen Volero Zürich bildete den Abschluss der Meisterschaftsvorrunde. Es war ein spannendes und deutliches Spiel. Der erste Durchgang wurde mit druckvollen Aufschlägen und starken Angriffen gemeistert (25:16). Im zweiten Satz startete Aadorf etwas verhalten, baute aber während der ersten Hälfte des Satzes wieder Druck auf. Zudem vergaben die Gäste aus Zürich viele Punkte durch Annahme- und Angriffsfehler (25:18). Der dritte Satz forderte Willens- und Nervenstärke. Volero zog mit gleich vier Punkten davon, und das Heimteam jagte diesem Rückstand bis zum Spielstand 18:18 hinterher. Die Möglichkeit zum Satzgewinn wechselte dreimal die Seite, bis Scharpf mit einer Passfinte ins gegnerische Feld das Spiel beendete (29:27).

Am Cupspiel auswärts gegen das 2.-Liga-Team Laufen schien die Konzentration aufgebraucht zu sein. Besonders im ersten Satz unterliefen den Aadorferinnen viele Fehler. Zudem konnte der VBC Laufen locker aufspielen und punkten (25:16). Auch der zweite Satz begann für Aadorf mit einem Rückstand, und sie verzeichneten weiter Mühe im Zusammenspiel. Doch Dank guter Aufschläge wurde der Satzausgleich erzielt (21:25). Im dritten Durchgang konnten Breuss und Brunner durch Aufschläge viele Punkte erzielen und Samland sowie Schindler zeigten ihr Können im Angriff (12:25). Im vierten Satz verschenkten die Gäste viele Punkte durch direkte Eigenfehler. Dennoch vermochte sich Aadorf durchzusetzen (21:25). In der sechsten Runde trifft Aadorf auf Fides Ruswil. (fla)