Zum Vorbereitungsstart zweimal gegen Frankreich

Drucken
Teilen

Eishockey Auf den Tag genau einen Monat vor dem WM-Auftakt in Paris ist das Schweizer Nationalteam am Mittwoch in das erste Vorbereitungslager eingerückt. Am Wochenende trifft die Auswahl von Trainer Patrick Fischer auswärts zweimal auf den WM-Gastgeber Frankreich.

Nach den beiden Vergleichen vom Samstag in Amiens und vom Sonntag in Cergy tritt die Schweiz zweimal in der Slowakei an. Danach folgen je zwei Heimspiele gegen Russland und Dänemark, ehe vier Tage vor dem ersten WM-Spiel gegen Aufsteiger Slowenien die Hauptprobe in Genf gegen Olympiasieger und Titelverteidiger Kanada ansteht.

Für die erste Vorbereitungswoche rückten drei Torhüter, sieben Verteidiger und 15 Stürmer von den NLA-Teams ein, die ihre Saison beendet haben. Dazu kam mit Damien Brunner von Lugano ein erster Spieler eines Halbfinalisten. Brunner erhält gegen den WM-Gastgeber ebenso wie Gaëtan Haas, Denis Hollenstein und Torhüter Jonas Hiller noch eine Pause. So dürfte Goalie Niklas Schlegel von den ZSC Lions zu seinem Länderspiel-Début kommen. Schlegel ist der einzige Neuling im Kader. (sda)