ZSC Lions ungefährdet

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey Die ZSC Lions bekundeten im Heimspiel der NLA gegen Ambrí keine Probleme und siegten 6:1. Roman Wick brachte das Heimteam in der dritten Minute im Powerplay in Führung. 398 Sekunden später, nach Toren von Pius Suter und Fredrik Pettersson, stand es bereits 3:0 für die im ersten Drittel dominierenden ZSC Lions. Nach dem furiosen Startdrittel schaltete der Gastgeber einen Gang zurück. Dennoch erhöhten die Zürcher bis zur 47. Minute auf 5:1. Das 6:1 fiel in der 58. Minute.

Damit ist den ZSC Lions der Auftakt in eine Woche mit vier Partien geglückt. Morgen ist ein weiterer Sieg essenziell. Dann empfangen die Zürcher in der Champions Hockey League in Dübendorf die österreichische Equipe Klagenfurt. Der Sieger dieser Partie steht in den Achtelfinals. (sda)