ZSC Lions spielen Europacup im Thurgau

EISHOCKEY. Die Weinfelder Güttingersreuti wird Schauplatz der Champions League 2016/17. Am Dienstag, 16. August, tragen die ZSC Lions ihr erstes Heimspiel gegen den deutschen Spitzenclub Ingolstadt in der Ostschweiz aus.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Die Weinfelder Güttingersreuti wird Schauplatz der Champions League 2016/17. Am Dienstag, 16. August, tragen die ZSC Lions ihr erstes Heimspiel gegen den deutschen Spitzenclub Ingolstadt in der Ostschweiz aus. Dies, weil den Stadtzürchern im Hochsommer kein eigenes Stadion zur Verfügung steht. «Die Trainingshalle in Oerlikon ist kein angemessener Platz für die Champions League», sagt Bruno Vollmer, Leiter Spielbetrieb der ZSC Lions. Zumal die Begegnung vom Fernsehen so professionell produziert werde wie eine NLA-Partie. «Und eine Austragung im Hallenstadion wäre uns um ein Vielfaches teurer gekommen.»

Den Anhängern entgegen

War im Europacup zuletzt jeweils der Winterthurer Deutweg Ausweichplatz für die ZSC Lions, hat sich dort die Situation wegen der Zusammenarbeit des NLB-Clubs mit dem NLA-Vertreter Kloten für die Lions verschlechtert. «Und wir brauchen Planungssicherheit», so Vollmer. Etwas, das ihm in Weinfelden angeblich auf Anhieb gewährt wurde. «Wir sind dem Sportamt Weinfelden sehr dankbar für das Entgegenkommen.»

Aus ihrer Stadion-Not haben die ZSC Lions eine Tugend gemacht. Ihr Auswärts-Heimspiel in der Champions League betrachten sie als eine Art Road-Trip. «Für uns ist das Werbung in eigener Sache. Wir nutzen die Gelegenheit, um zu unseren Anhängern in die Ostschweiz zu kommen», so Vollmer. Nicht zuletzt glaubt der Leiter Spielbetrieb auch, dass der Gegner Ingolstadt viele Zuschauer aus dem süddeutschen Raum nach Weinfelden locken werde.

SC Weinfelden betreibt Catering

2000 bis 2500 Zuschauer erwarten die ZSC Lions für die Champions-League-Partie in der Güttingersreuti, die in Zusammenarbeit mit dem SC Weinfelden und nicht mit Hockey Thurgau zustande kommt. Ein Sitzplatz wird 25 Franken kosten, ein Stehplatz 15 Franken. Kinder bis 16 Jahren bezahlen 5 Franken, bis zu einem Alter von sechs Jahren ist der Eintritt gratis. Die Ticketeinnahmen gehen zugunsten der ZSC Lions. Dafür kann der SC Weinfelden das ganze Catering betreiben und alle Einnahmen daraus für sich behalten. (mat)