Leichtathletik
Simon Ehammer und Mujinga Kambundji treten in Luzern an

Diese Woche haben Kambundji und Ehammer in München an der Leichtathletik-EM brilliert und für die Schweiz Medaillen abgeräumt. Nun treten sie in der Zentralschweiz am Spitzenleichtathletik-Meeting an.

Drucken
Eben noch für die Schweiz Medaillen geholt, nun bald in Luzern: Simon Ehammer und Mujinga Kambundji.

Eben noch für die Schweiz Medaillen geholt, nun bald in Luzern: Simon Ehammer und Mujinga Kambundji.

Bild: Keystone

Am Dienstag, 30. August, findet in Luzern das Spitzenleichtathletik-Meeting statt. Die Luzerner Meeting-Ausgabe 2022 steht im Zeichen der WM- und EM-Revanchen. Das OK konnte bereits zwei Schweizer Topathleten und EM-Medaillengewinner von München verpflichten: Die Bernerin Mujinga Kambundji startet über die 100- sowie 200-m-Sprintstrecke. Ausserdem wird der Appenzeller Zehnkämpfer Simon Ehammer Teilnehmer im Feld der Weitspringer (WM-Bronze in Eugene) sein.

Die weiteren Schweizer Spitzenathleten in Luzern: Ditaji Kambundji (100 m Hürden), Angelica Moser (Stabhochsprung), Géraldine Frey (100 m), Jason Jospeh (110 m Hürden) und William Jeff Reais (200 m). (tbu.)

Tickets für Tribünensitzplätze gibt es unter www.spitzenleichtathletik.ch