Zeljko Perusic gestorben

Drucken
Teilen

Fussball Der Kroate Zeljko Perusic, früherer Spielertrainer des FC St. Gallen, ist im Alter von 81 Jahren in St. Gallen gestorben. Er war von 1971 bis 1974 für die Ostschweizer tätig gewesen und führte sie in die Nationalliga zurück. Einen grossen Teil seiner Karriere verbrachte Perusic bei 1860 München zusammen mit Rudi Brunnenmeier, Timo Konietzka und «Atom-Otto» Otto Luttrop, die später ebenfalls ihre Karrieren in der Schweiz beendeten. Schon in ihrer ersten Saison mit Perusic wurden die «Löwen» Meister. Für die Nationalmannschaft Jugoslawiens bestritt Perusic 27 Spiele. (sda)