Zekina ist wieder da

REITEN. Jane Richard Philips strahlte nach der Eröffnungsprüfung. Mit einem forschen Ritt auf Zekina klassierte sich die in Italien lebende Arzttochter als Zweite hinter dem Iren Greg Patrick Broderick mit Zuidam.

Drucken
Teilen

REITEN. Jane Richard Philips strahlte nach der Eröffnungsprüfung. Mit einem forschen Ritt auf Zekina klassierte sich die in Italien lebende Arzttochter als Zweite hinter dem Iren Greg Patrick Broderick mit Zuidam. Das Resultat hat der 33-Jährigen bewiesen, dass ihre 15jährige Zangersheider-Stute nach zweieinhalbjähriger Verletzungspause wieder kompatibel ist. Im Sommer 2011 verletzte sich Zekina, mit der die Amazone 2010 den Weltcupfinal in Genf ritt und Schweizer WM-Ersatzreiterin in Kentucky war, schwer. Die Zukunft war ungewiss. Jetzt hat sie den Anschluss, wenn auch nicht auf höchster Stufe, wieder geschafft. Zupass kam ihr, dass sie nicht den Alternativsprung über den überbauten Oxer, sondern den kürzeren Weg wählte. (wy)

Aktuelle Nachrichten