Zeit fürs Training bleibt kaum

St. Otmar bestritt gestern in Schaffhausen das fünfte Spiel innert acht Tagen. Wegen des schmalen Kaders und der hohen Belastung bleibt der Mannschaft von Trainer Predrag Borkovic kaum Zeit zu trainieren. Die St. Galler Spieler stehen seit einer Woche nur noch zu den Spielen in der Halle.

Drucken
Teilen

St. Otmar bestritt gestern in Schaffhausen das fünfte Spiel innert acht Tagen. Wegen des schmalen Kaders und der hohen Belastung bleibt der Mannschaft von Trainer Predrag Borkovic kaum Zeit zu trainieren. Die St. Galler Spieler stehen seit einer Woche nur noch zu den Spielen in der Halle. Die Belastung wird in den kommenden Tagen nicht kleiner: Schon morgen findet um 17.30 Uhr das zweite Spiel in der Kreuzbleiche statt. (red.)