Zehn Talente für Sporthilfe-Preis nominiert

Zehn Sporttalente sowie fünf Nachwuchsteams sind wegen ihrer starken Leistungen im vergangenen Jahr für die 30. Verleihung des Sporthilfe-Nachwuchspreises nominiert worden. Dieser wird am 15. April auf Schloss Lenzburg vergeben.

Merken
Drucken
Teilen

Zehn Sporttalente sowie fünf Nachwuchsteams sind wegen ihrer starken Leistungen im vergangenen Jahr für die 30. Verleihung des Sporthilfe-Nachwuchspreises nominiert worden. Dieser wird am 15. April auf Schloss Lenzburg vergeben. Die Nominierten aus zwölf verschiedenen Sportarten haben 2010 allesamt Medaillen an einer Europa- oder Weltmeisterschaft in der jeweils höchsten Juniorenkategorie gewonnen.

Sporthilfe-NachwuchsPreis

Die Nominierten. Nachwuchsathletin: Emilie Aubry (Snowboardcross), Jennifer Fiechter (Skitourenrennen), Linda Indergand (Mountainbike), Fanny Smith (Skicross) und Julie Zogg (Snowboard). – Nachwuchsathlet: Lukas Grunder (Sportschiessen), Oliver Hegi (Kunstturnen), Reto Schmidiger (Ski Alpin), Alan Tissières (Skitourenrennen) und Roger Walder (Mountainbike). – Nachwuchsteam: Curling-Juniorennationalteam (Gold Junioren-WM), Juniorennationalteam im Degenfechten (Bronze Junioren-WM), Juniorennationalteam im Kunstturnen (Silber Junioren-EM), Schweizer Ruder-Juniorenvierer mit Steuermann (Gold Junioren-WM) und das Juniorinnen-420er-Segelteam (Gold Junioren-WM).

Basketball

NBA

Cleveland Cavaliers – Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha, 19:48 Einsatzzeit, 6 Punkte, 6 Rebounds) 75:95. Toronto Raptors – Charlotte Bobcats 90:95. Phoenix Suns – Orlando Magic 88:111. Boston Celtics – Milwaukee Bucks 87:56. New York Knicks – Indiana Pacers 93:106. Golden State Warriors – Minnesota Timberwolves 100:72.

Curling

Genfer Junioren erst im Final gestoppt

Nach dem Gewinn des WM-Titels vor einem Jahr in Flims kehren die Genfer um Skip Peter De Cruz diesmal mit Silber von der Junioren-WM zurück. Im schottischen Perth verloren sie den Final gegen Schweden mit Skip Oskar Eriksson 5:6. Mit dem gleichen Resultat von 6:5 hatten die Genfer im Halbfinal vom Samstag die Topfavoriten aus Kanada besiegt. Bei den Juniorinnen siegten die von Skip Eve Muirhead angeführten Schottinnen zum vierten Mal in Serie.

Swiss League A/B

Bern. Auf-/Abstiegsrunde. Männer. Schlussklassement (je 7 Spiele): 1. Grasshoppers (Jean-Nicolas Longchamp) 12. 2. Dübendorf (Felix Attinger) 10. 3. Bern Inter (Mario Flückiger) 10. 4. Basler CG (Benno Arnold) 8; alle für Swiss League A 2011/12 qualifiziert. 5. Uitikon-Waldegg (Manuel Ruch) 6. 6. Limmattal (Mario Freiberger) 6. 7. Luzern (Christian Bangerter) 2. 8. Bern (Marc Pfister) 2.

Eishockey

Vertragsverlängerung und neue Spieler für Thurgau

Der NLB-Club Thurgau hat mit drei Spielern einen Einjahresvertrag abgeschlossen. So wurde die Zusammenarbeit mit dem 23jährigen Verteidiger Sacha Wollgast verlängert. Vom Nachwuchs rückt der 20jährige Stürmer Alain Bahar in die NLB-Equipe auf. Mit Thomas Furrer wurde zudem ein ebenfalls 20jähriger Stürmer vom Ligakonkurrenten Langenthal verpflichtet. (pd)

Torhüterwechsel bei Fribourg

Simon Rytz wechselt auf die neue Saison von Ajoie zu Fribourg, wo bereits sein Bruder Philipp tätig ist. Der 27-Jährige ersetzt dort den bisherigen Ersatztorhüter Damiano Ciacchio, der die Freiburger auf eigenen Wunsch verlässt und seinen noch eine Saison laufenden Vertrag vorzeitig auflöste.

NLA

Playoffs. Halbfinals (best of 7)

1. Runde

Heute spielen:

19.45 Davos – Zug

19.45 Kloten – Bern

Playouts. Final (best of 7)

1. Runde

Heute spielen:

19.45 Rapperswil-Jona – Ambri

NLB

Playoffs. Final (best of 7)

1. Runde

Heute spielen:

20.00 Lausanne – Visp

NLA Frauen

Playoff-Final (best of 5). 3. Runde: ZSC Lions – Lugano 8:6; Endstand 3:0. – ZSC Lions erstmals Schweizer-Frauen-Meister.

NHL

Anaheim Ducks (mit Sbisa, ohne Hiller) – Phoenix Coyotes 2:5. Washington Capitals – Chicago Blackhawks 4:3 n. V. Pittsburgh Penguins Edmonton Oilers 5:1. Dallas Stars – Los Angeles Kings 2:3. Buffalo Sabres – Ottawa Senators 6:4.

AHL

Hamilton Bulldogs (ab 20. mit Goalie Mayer/2 Gegentor, 12 Paraden) – Rochester Americans 5:6. Peoria Rivermen – Milwaukee Admirals (mit Josi) 1:2.

Fussball

Sion mehrere Monate ohne Topskorer Mrdja

Der FC Sion muss für den Rest der Saison auf Dragan Mrdja verzichten. Der serbische Stürmer zog sich am Samstag beim 0:2 gegen den FC Zürich einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Mrdja musste bereits nach neun Minuten ausgewechselt werden. Die gestern gestellte Diagnose bedeutet für den Internationalen eine Zwangspause von rund einem halben Jahr. Mrdja erzielte seit seiner Verpflichtung im September in der Super League acht Treffer.

Challenge League

19. Runde:

Aarau – Chiasso 0:0

Schweiz gegen Weltmeister Deutschland

Das Schweizer Frauennationalteam trifft in der Qualifikation zur EM 2013 in Schweden mit dem Weltmeister Deutschland auf das stärkste Team Europas. Für die Schweizerinnen muss deshalb der zweite Gruppenrang das Ziel sein, der mindestens zur Teilnahme an den Barrage-Partien berechtigt. Härtester Konkurrent im Kampf um Platz zwei ist die Equipe aus Spanien, die anhand der Weltrangliste höher einzustufen ist.

Comeback von Jens Lehmann

Torhüter Jens Lehmann kehrt in den Fussball zurück. Der 41jährige Deutsche, der im vergangenen Sommer zurückgetreten war, unterschrieb bei Arsenal als Ersatz für die verletzten Lukas Fabianski und Wojciech Szczesny einen Vertrag bis Saisonende. Der ehemalige deutsche Internationale hatte bereits von 2003 bis 2008 für die Londoner gespielt.

Zlatan Ibrahimovic drei Spiele gesperrt

Die AC Milan muss drei Spiele auf Zlatan Ibrahimovic verzichten. Der italienische Verband sperrte den schwedischen Stürmer nach seiner Tätlichkeit am Sonntag gegen Baris Marco Rossi für drei Spiele. Damit fehlt Ibrahimovic dem Leader der Serie A auch im Derby am 3. April gegen Titelverteidiger Inter Mailand. Milan will gegen die Sperre Rekurs einlegen.

Luis Fabiano kehrt in die Heimat zurück

Der brasilianische Internationale Luis Fabiano kehrt in die Heimat zurück. Der 30jährige Stürmer wechselt für die Ablösesumme von 7,6 Millionen Euro für vier Jahre vom FC Sevilla zum FC São Paulo. Der dreifache WM-Torschütze, der wegen einer Knieverletzung noch bis Mai ausfallen wird, spielte bereits zwischen 2001 und 2004 für den Club-Weltmeister von 2005 und hatte dabei in 160 Spielen 118 Tore erzielt.

Spanien

Primera Division. 28. Runde: Getafe – Bilbao 2:2.

Champions League

Achtelfinals. Rückspiele

Heute spielen: Hinspiel:

20.45 Bayern München – Inter Mailand 1:0

20.45 Manchester United – Marseille 0:0

Morgen spielen:

20.45 Chelsea – FC Kopenhagen 2:0

20.45 Real Madrid – Lyon 1:1

Auslosung der Viertel- und Halbfinals am Freitag, 18. März, 12 Uhr, in Nyon.

Europa League.

Achtelfinals. Rückspiele

Am Donnerstag spielen:

19.00 Manchester City – Dynamo Kiew 0:2

19.00 Paris St-Germain – Benfica 1:2

19.00 Spartak Moskau – Ajax 1:0

19.00 St. Petersburg – Enschede 0:3

21.05 Liverpool – Sporting Braga 0:1

21.05 FC Porto – ZSKA Moskau 1:0

21.05 Glasgow Rangers – Eindhoven 0:0

21.05 Villarreal – Leverkusen 3:2

Auslosung der Viertel- und Halbfinals am Freitag, 18. März, 13 Uhr, in Nyon.

Golf

US PGA Tour

Rio Grande (Puerto Rico). 3,5 Mio. Dollar/Par 72: 1. Michael Bradley (USA) 272, Sieger am 1. Loch des Stechens. 2. Troy Matteson (USA) 272. 3. Stephen Ames (Ka) und Hunter Haas (USA) je 274.

WGC-Turnier

Doral, Florida. World-Golf-Championship-Serie WGC (8,5 Mio. Dollar/Par 72): 1. Nick Watney (USA) 272 (67/70/68/67). 2. Dustin Johnson (USA) 274. 3. Francesco Molinari (It) und Anders Hansen (Dä) je 275. Ferner: 10. Woods (USA) 280 (70/74/70/66).

Challenge Tour

La Macarena (Kol). 230 000 Dollar/Par 71: 1. Diego Vanegas (Kol) 275. 2. Vince Covello (USA) und Rafael Gomez (Arg) je 277. – Cut (143 Schläge) verpasst: 104. Julien Clément (Sz) 148 (72/76).

Handball

Vaskevicius zu Kadetten Schaffhausen

Kadetten Schaffhausen hat für die nächsten zwei Saisons Torhüter Arunas Vaskevicius verpflichtet. Der 150fache litauische Internationale, der noch bei GC Amicitia unter Vertrag steht, wird beim Schweizer Meister mit Remo Quadrelli das Torhüter-Duo bilden.

Testspiel

St. Otmar – Arbon 41:20 (16:9)

Korbball

Schweizer Cup

Moosseedorf. Finalturnier. Männer. Final: Pieterlen – Altnau 14:12. – Um Platz 3: Neukirch/Roggwil – Neuhausen 16:16, Penaltyschiessen: 18:18, 21:21, 24:23. – Halbfinals: Altnau – Neukirch/Roggwil 10:7. Pieterlen – Neuhausen 14:7. – Frauen. Final: Moosseedorf – Täuffelen 17:14. – Um Platz 3: Bachs – Willisau 9:8. – Halbfinals: Moosseedorf – Bachs 11:9. Täuffelen – Willisau 18:15.

Rad

Leader Evans Spurtsieger

Der frühere Strassenweltmeister Cadel Evans hat die sechste Etappe des Tirreno-Adriatico gewonnen und geht als Leader in das abschliessende Zeitfahren. Der Australier verwies die Italiener Giovanni Visconti und Michele Scarponi auf die Ränge. Vor dem abschliessenden Zeitfahren über 9,3 Kilometer führt Evans die Gesamtwertung neun Sekunden vor Scarponi und zwölf Sekunden vor Giro-d'Italia-Sieger Ivan Basso an. Bester Schweizer ist der Thurgauer Michael Albasini als 15.

Tirreno-Adriatico

6. Etappe, Ussita–Macerata (178 km): 1. Cadel Evans (Au) 4:37:58. 2. Giovanni Visconti (It). 3. Michele Scarponi (It). 4. Nibali (It). 5. Basso (It), alle gleiche Zeit. Ferner: 18. Albasini (Sz) 0:21. 35. Rast (Sz) 2:26. 106. Schär (Sz) 15:06. 109. Cancellara (Sz) 15:43. 123. Elmiger (Sz) 21:31. – Gesamtklassement: 1. Evans 27:26:33. 2. Scarponi 0:09 Sekunden zurück. 3. Basso 0:12. Ferner: 15. Albasini 1:31. 63. Rast 30:26. 75. Elmiger 40:34. 88. Schär 43:44.95. Cancellara 47:36.

Bahn-SM

Aigle. Omnium. Männer: 1. Sylvan Dillier (Schneisingen) 14 Punkte. 2. Tristan Marguet (Elgg) 17. 3. Claudio Imhof (Sommeri TG) 19. 8. Alexander Aeschbach (Dürrenäsch) 57.

Ski Alpin

Weltcup-Final

Lenzerheide. Programm. Morgen. 9.30 Uhr: Abfahrt Männer. 11.30 Uhr: Abfahrt Frauen. – Donnerstag. 9.30 Uhr: Super-G Männer. 12.30 Uhr: Super-G Frauen. – Freitag. 9/11.30 Uhr: Slalom Frauen. 10/12.30 Uhr: Riesenslalom Männer. – Samstag. 9.00/11.30 Uhr: Slalom Männer. 10.00/12.30 Uhr: Riesenslalom Frauen. – Sonntag. 12 Uhr Nations Team Event (Parallel-Riesenslalom).

Weltcup-Stände. Männer. Gesamt (nach 34 von 38 Wertungen): 1. Kostelic (Kro) 1356. 2. Cuche (Sz) 906. 3. Janka (Sz) 767. Ferner: 5. Zurbriggen (Sz) 723. – Abfahrt (8/9): 1. Walchhofer (Ö) 474. 2. Cuche 460. 3. Kröll (Ö) 395. 4. Zurbriggen 305. Ferner: 6. Feuz (Sz) 222. 7. Janka 200. 11. Küng 174. – Super-G (6/7): 1. Cuche 291. 2. Streitberger (Ö, verletzt) 227. 3. Kostelic 223. Ferner: 6. Janka 205. 10. Grünenfelder (Sz) 175. 17. Zurbriggen 109. 24. Küng 52. – Riesenslalom (6/7): 1. Ligety (USA) 383. 2. Svindal (No) 306. 3. Richard (Fr) 303. Ferner: 5. Janka 233. 9. Cuche 140. 18. Berthod (Sz) 100. 23. Viletta (Sz) 71. – Slalom (9/10): 1. Kostelic 478. 2. Grange (Fr) 442. 3. Myhrer (Sd) 383. Ferner: 16. Zurbriggen 160. 21. Gini (Sz) 110. 24. Vogel (Sz) 96. – Super-Kombination (4/4): 1. Kostelic (Kro) 345. 2. Innerhofer (It) 219. 3. Jansrud (No) 145. 4. Zurbriggen 143. Ferner: 6. Janka 112. 14. Feuz 76.

Frauen. Gesamt (nach 31 von 35 Wertungen): 1. Maria Riesch (De) 1678. 2. Vonn (USA) 1655. 3. Maze (Sln) 1003. Ferner: 12. Gut (Sz) 509. 17. Gisin (Sz) 434. 18. Suter (Sz) 358. – Abfahrt (7/8): 1. VONN 600. 2. Maria Riesch 457. 3. Görgl (Ö) 273. Ferner: 8. Gut 183. 9. Gisin 180. 12. Kamer (Sz) 157. 16. Suter 117. 17. Abderhalden (Sz) 98. – Super-G (6/7): 1. VONN 560. 2. Maria Riesch 389. 3. Mancuso (USA) 315. 4. Gut 272. Ferner: 6. Gisin 177. 12. Suter 120. – Riesenslalom (6/7): 1. Rebensburg (De) 435. 2. Worley (Fr) 358. 3. Poutiainen (Fi) 240. – Slalom (8/9): 1. MARLIES SCHILD (Ö) 600. 2. Poutiainen 489. 3. Maria Riesch 420. Ferner: 23. Feierabend (Sz) 74. – Super-Kombination (3/3): 1. VONN 220. 2. Maze 212. 3. Maria Riesch 205. Ferner: 11. Gisin 62. 13. Suter 51. 23. Feierabend 22.

Tennis

Turnier im Ausland

Indian Wells. ATP- und WTA-Turnier (8,225 Mio. Dollar/Hart). Männer. Einzel. 2. Runde: Federer (Sz/2) s. Andrejew (Russ) 7:5, 7:6 (7:4). Wawrinka (Sz/12) s. Dawydenko (Russ) 3:6, 7:6 (7:5), 6:4. Djokovic (Ser/3) s. Golubew (Kas) 6:0, 6:4. Berdych (Tsch/7) s. Kubot (Pol) 6:4, 6:1. Roddick (USA/8) s. Blake (USA) 6:3, 7:5. Melzer (Ö/10) s. Benneteau (Fr) 1:6, 6:1, 6:4. Raonic (Ka) s. Fish (USA/13) 7:5, 6:4. Cilic (Kro/17) s. Serra (Fr) 6:1, 6:3. Chela (Arg/29) s. Petzschner (De) 4:6, 7:5, 6:2. – 3. Runde: Robredo (Sp/25) s. Young (USA) 6:0, 6:4.

Frauen. Einzel. 3. Runde: Wozniacki (Dä/1) s. Sanchez (Sp/28) 6:1, 6:3. Clijsters (Be/2) s. Errani (It) 6:3, 2:6, 6:4. Cibulkova (Slk/25) s. Swonarewa (Russ/3) 4:6, 7:6 (7:4), 6:4. Jankovic (Ser/6) s. Goerges (De/32). Peer (Isr/10) s. Pawljutschenkowa (Russ/17) 2:6, 6:3, 7:5. Wickmayer (Be) s. Kanepi (Est/14) 3:6, 6:4, 6:1.

lotto/toto

Totogoal: 2 1 2, 1 1 1, 1 X 2, X X 1, 2 – 0:1

Gewinnquoten vom Wochenende

Schweizer Lotto

Joker

Nächster Jackpot: 1.37 Mio. Franken.

Totogoal

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 100 000 Fr. erwartet.

Deutsches Lotto

Euro Millions

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 136 Mio. Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)