Young Boys ohne Guillaume Hoarau

Drucken
Teilen

Fussball Die Young Boys müssen morgen im Rückspiel des Champions-League-Playoffs gegen den ZSKA Moskau auf Stürmer Guillaume Hoarau verzichten. Der Franzose erlitt am Samstag beim 0:0 gegen den FC Zürich eine Verletzung im linken Oberschenkel und machte die Reise nach Russland nicht mit. Hoarau war im Letzigrund in der 74. Minute durch seinen Landsmann Yoric Ravet ersetzt worden.

Der Ausfall des Stürmers ist für die Berner ein Dämpfer im Hinblick auf das Rückspiel, in dem sie ein 0:1 aufholen müssen. Der 33-Jährige ist ihr bester Skorer. Die Verletzung von Hoarau trifft die Young Boys zudem in einer Phase, in der sie sich mit dem Toreerzielen eher schwer tun. In den vergangenen beiden Meisterschaftsspielen sowie im Hinspiel gegen den ZSKA Moskau waren die Berner jeweils leer ausgegangen. (sda)