Young Boys holen einen Punkt – Lugano verliert

Drucken
Teilen

Fussball Die Young Boys haben auch ihr zweites Gruppenspiel der Europa League mit einem 1:1 beendet. Dieses neuerliche Unentschieden erreichten sie beim bescheidenen albanischen Vertreter Skenderbeu Korça. Gregory Wüthrich, Sven Joss, Marco Bürki und Michel Aebischer waren die vier Spieler in der Berner Anfangsformation, die sich aus verschiedenen Gründen in der laufenden Saison erst wenig Spielpraxis angeeignet hatten. YB-Trainer Adi Hütter sah sich ob der Belastung der englischen Wochen veranlasst, frische Kräfte zu bringen. Vielleicht war es dennoch kein Zufall, dass Gregory Wüthrich der Fehler unterlief, den der gambische Stürmer Ali Sowe, eine Leihgabe von Chievo, nach 65 Minuten für das 1:0 nutzte. Der von einer langen Verletzungspause zurückgekommene Wüthrich «schlief» beim Pass einen kleinen Moment und konnte Sowe nicht mehr einholen.

Die Berner korrigierten das Ergebnis sieben Minuten später, als der in den letzten Spielen zum Goalgetter gereifte Roger Assalé einen Rückpass von Moumi Ngamaleu aus rund zehn Metern verwertete. Die beiden besten weiteren Möglichkeiten des Spiels hatten ebenfalls die Berner. Sie hätten schon vor Ablauf der ersten zehn Minuten in Führung gehen müssen, aber Sékou Sanogo war der falsche Mann am richtigen Ort. Der Ivorer kam aus drei Metern in der Mitte vor dem Tor frei zum Kopfball. Aber Sanogo vergab. Nach 57 Minuten, als es noch 0:0 stand, brachte Michel Aebischer den Ball nach einer Vorarbeit von Roger Assalé in bester Position nicht unter Kontrolle.

Lugano gibt Führung aus der Hand

Der FC Lugano verlor auch das zweite Spiel der Europa-League-Gruppenphase. Die Tessiner unterlagen in Luzern nach einer Pausenführung dem FCS Bukarest mit 1:2. Mattia Bottani brachte den FC Lugano nach 14 Minuten und einem schönen Pass in die Tiefe von Davide ­Mariani in Führung. Lange Zeit verteidigte Lugano diesen Vorsprung ohne grosse Mühe und hätte ihn sogar ausbauen können. Mariani traf vor 2680 Zuschauern in der 40. Minute nur den Pfosten. (sda)