Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Young Boys bauen Vorsprung auf Basel aus

Fussball Die Young Boys vergrösserten den Vorsprung an der Spitze der Super League nach der 22. Runde auf acht Punkte. Sie setzten sich im Berner Derby gegen Thun mit 3:1 durch. Damit kamen die Young Boys zum dritten Sieg im dritten Spiel seit der Winterpause. Nachdem der Leader in der Hinrunde beide Spiele gegen Thun verloren hatte, sorgte er diesmal für klare Verhältnisse. Guillaume Hoarau und Roger Assalé trafen in der ersten halben Stunde zur 2:0-Führung. Auf den Anschlusstreffer der Thuner Mitte der zweiten Halbzeit reagierten die Young Boys durch den zweiten Treffer von Hoarau fast unmittelbar. Der Vorsprung der Stadtberner auf den ersten Verfolger ist dank der überraschenden Heimniederlage des FC Basel gross wie noch nie in dieser Saison. Der drittplatzierte FC Zürich liegt nach dem 1:1 gegen Luzern sogar schon 17 Punkte zurück. Die Zürcher mussten mit dem einen Punkt zufrieden sein, den Raphael Dwamena mit seinem Treffer nach einer Stunde sicherte. Luzern vergab nach dem 1:0 von Christian Schneuwly einige gute Möglichkeiten.

Am Tabellenende machte der FC Sion Boden gut. Marco Schneuwly war einer der Torschützen beim 3:1-Heimsieg gegen Lausanne. Die Walliser beendeten mit dem Erfolg eine Serie von fünf Niederlagen und verhinderten, im Abstiegskampf komplett abgehängt zu werden. Nun beträgt der Rückstand auf die Lausanner nur noch vier Punkte. Der FC Lugano hat sich derweil längst aus der unteren Tabellenregion verabschiedet. Die Tessiner gewannen gegen die Grasshoppers 1:0 und sind neben den Young Boys das einzige Team mit dem Punktemaximum in diesem Jahr. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.