Woods nicht in Augusta

GOLF. Tiger Woods hat sich einer Rückenoperation unterzogen und verpasst damit das US Masters in Augusta von kommender Woche. Beim Eingriff liess sich der 14fache Major-Sieger wegen eines eingeklemmten Nervs behandeln, der ihm seit Monaten Probleme bereitet hatte.

Drucken
Teilen

GOLF. Tiger Woods hat sich einer Rückenoperation unterzogen und verpasst damit das US Masters in Augusta von kommender Woche. Beim Eingriff liess sich der 14fache Major-Sieger wegen eines eingeklemmten Nervs behandeln, der ihm seit Monaten Probleme bereitet hatte. Woods schrieb auf seiner Internetseite, dass die Operation erfolgreich verlaufen sei, er aber einige Wochen pausieren müsse. Der 38-Jährige hatte sich bereits in den vergangenen drei Wochen geschont, um doch noch zum ersten Major-Turnier des Jahres fit zu werden. Er hat das Masters bereits viermal gewonnen und liegt damit gemeinsam mit Arnold Palmer auf Platz zwei hinter Rekordsieger Jack Nicklaus, der sechsmal gewann. (red.)

Aktuelle Nachrichten