WM wohl mit Videobeweis

Drucken
Teilen

Fussball Der Einsatz von Video-Schiedsrichtern auch bei der WM in Russland in diesem Sommer wird immer wahrscheinlicher. Die Mitglieder des International Football Association Board (IFAB) zogen gestern bei einem Treffen in Zürich eine positive Bilanz des internationalen Experiments. «Wir haben uns die Ergebnisse angeschaut, und die sind sehr ermutigend», sagte der IFAB-Geschäftsführer Lukas Brud. Die zuvor angekündigte klare Empfehlung an die Generalversammlung des IFAB wurde aber zumindest öffentlich nicht ausgesprochen. Ein Entscheid über die grundsätzliche Zulassung der Video-Referees wird das oberste Regelgremium am 3. März in Zürich treffen. (sda)