WM heute Der letzte Trumpf der Familie Harting

Drucken
Teilen

Die deutsche Familie Harting ist eigentlich erfolgsverwöhnt. Die Brüder Christoph und Robert Harting sind Olympiasieger im Diskuswerfen, Robert ist überdies mehrfacher Welt- und Europameister. Aber in London ist die Ausbeute bis jetzt mager. Christoph war gar nicht dabei, Robert Harting landete nur auf Platz sechs. Doch eine Chance hat die Familie in London noch. Julia Harting, die Frau von Robert, will nach einer schwierigen Saison mit dem Diskus um eine Medaille «mitkämpfen».

Das ist nach dem Verlauf dieses Jahres alles andere als eine Selbstverständlichkeit. «Mein Körper hat es mir in diesem Jahr nicht leicht gemacht», sagt Julia Harting. Aus dem Trainingslager in Portugal hatte die Berlinerin ­einen «Muskelbündelriss im Adduktur mitgebracht», danach war sie noch krank, dann kamen Rückenprobleme hinzu.

Trotzdem holte die 1,92 Meter grosse und 95 Kilo schwere EM-Zweite an den deutschen Meisterschaften den Titel. Mit 63,63 m ist Julia Harting zwar nur die Nummer 14 der Welt, doch sie konnte auch erst vor kurzem mit richtigem Training beginnen. Heute startet Frau Harting zur Qualifikation im Diskuswerfen, der Final findet am Sonntag statt. (red)

Die Schweizerinnen und Schweizer im Einsatz:

20.35: 800 m (F), Halbfinal (Selina Büchel)

Medaillen-Entscheidungen

20.10: Weitsprung (F)

21.30: Hammerwerfen (M)

22.25: 3000 m Steeple (F)

22.50: 200 m (F)