Williams gewinnt beim Comeback

Drucken
Teilen

Tennis Ein halbes Jahr nach der Geburt ihrer Tochter feierte ­Serena Williams in Indian Wells ein erfolgreiches Comeback auf der WTA-Tour. Die frühere Weltnummer eins gewann ihre Auftaktpartie gegen die Kasachin ­Sarina Diyas in 92 Minuten mit 7:5, 6:3. «Ich habe vor dem Spiel beinahe geweint», sagte Williams. «Ich habe meine Tochter vermisst. Aber am Abend zu spielen half mir. Weil ich wusste, dass sie dann schläft.» Für das erste Turnier seit 14 Monaten setzt sich Williams kein Ziel. «Ich versuche, hier alles locker zu nehmen, mich nicht zu stark unter Druck zu setzen und nicht zu viel zu erwarten. Es ist eines der wenigen Male, bei denen es mir gelungen ist.» Ende Januar 2017 hatte die mittlerweile 36-jährige Amerikanerin am Australian Open ihr letztes offizielles Einzel bestritten, bereits schwanger gewann sie damals in Melbourne im Final gegen ihre Schwester Venus ihren 23. Grand-Slam-Titel. «Ich bin noch ein bisschen eingerostet, aber das macht nichts. Ich bin wieder hier und gebe mein Bestes», sagte Williams. (sda)