Wild, Mächler und Kindle zu Fortitudo Gossau

HANDBALL. Der NLA-Club Fortitudo Gossau hat auf die kommende Saison hin Andreas Wild, Jonas Mächler und Goalie Simon Kindle verpflichtet. Mit Wild wechselt ein Spieler von St. Otmar nach Gossau, der bereits in der Juniorenabteilung für Fortitudo gespielt hat. Nach sieben NLA-Saisons für St.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Der NLA-Club Fortitudo Gossau hat auf die kommende Saison hin Andreas Wild, Jonas Mächler und Goalie Simon Kindle verpflichtet. Mit Wild wechselt ein Spieler von St. Otmar nach Gossau, der bereits in der Juniorenabteilung für Fortitudo gespielt hat. Nach sieben NLA-Saisons für St. Otmar hat der polyvalent einsetzbare Wild für die kommenden zwei Saisons bei Gossau unterschrieben. Der ehemalige U21-Nationalspieler Mächler wechselt – ebenfalls für die kommenden beiden Spielzeiten – vom NLA-Club Stäfa zu Fortitudo. Mächler ersetzt in Gossau Fabian Christ, der sich in Zukunft auf den Beruf konzentriert, im Fall von personellen Engpässen aber weiterhin zur Verfügung steht.

Mit Kindle und dessen Stammclub Pfadi Winterthur hat Gossau einen Leihvertrag für die Saison 2015/16 abgeschlossen. Der 22jährige Kindle wird mit Holger Hug in der kommenden Spielzeit das Goalieduo bilden. Silvio Meier will seiner Karriere einen neuen Schub verleihen, indem er zu einem Verein wechseln wird, bei dem er mehr Spielzeit erhält. Schon vor Weihnachten hat Fortitudo den Vertrag mit Valon Dedaj, einem Teamleader und Lenker des Angriffsspiels, verlängert. (red.)